GSoA > Agenda > Archiv

Vergangene Anlässe

<  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  >

Anti-Kriegs-Bewegung
Ostermarsch / Marche de pâques
06.04.15. 13.00


Frieden schafft Raum – dem Frieden Raum schaffen

Weltweit befinden sich rund 51 Millionen Menschen auf der Flucht. Viele davon fliehen vor Gewalt, bewaffneten Konflikten und Kriegen. Diese werden angeheizt von politischen Machtinteressen, Profitgier und der damit verbundenen Ausbeutung von Mensch und Natur. Skrupellose Regierungen, mächtige Geheimdienste und der militärisch-industrielle Komplex tragen Verantwortung und müssen zur Rechenschaft gezogen werden. Auch die Schweiz ist daran beteiligt, Grenzen zu schliessen und durch Waffenexporte Milliardengewinne zu erzielen. Auch bei uns versuchen Gruppierungen, das Völkerrecht auszuhebeln.

Anstatt den Krieg zu planen, müssen wir den Frieden vorbereiten. Mit dem OstermarsCH 2015 fordern wir deshalb:

•      Solidarität zeigen mit allen Menschen auf der Flucht. Grenzen überwinden, in Köpfen und auf Karten

•      Völkerrecht stärken. Nur staatenübergreifende Regelungen können den Frieden sichern

•      Schweizer Waffenexporte stoppen. Die Schweiz muss aufhören, am Leid und Tod anderer mitzuverdienen

 

mehr Infos unter ostermarschbern.ch

Dateien:
(85.9 KB)


GSoA
Regionalgruppe Zürich
02.04.15. 18.30

Wie immer treffen wir uns im GSoA-Sekretariat in Zürich um 18.30. Wir werden die nächsten Veranstaltungen vorbereiten und Aktionsformen für unsere Kampagne besprechen.


Anti-Kriegs-Bewegung, Erster Weltkrieg, GSoA, International
Treffen der AG Geschichte
26.03.15. 18.15 Uhr

Treffen der AG Geschichte

Wann: Donnerstag, 26.3.2015, 18.15 Uhr
Ort: GSoA-Seki Bern

Die AG Geschichte richtet ihren Fokus auf friedenspolitisch bedeutsame, geschichtliche Ereignisse und Zeitspannen und plant Veranstaltungen, die sie wieder ins Gedächtnis rufen und aktuelle Themen vor diesen Hintergründen diskutieren.

Interessierte können sich gerne bei daniela@gsoa.ch anmelden.


International, Uno
Diskussionsveranstaltung
24.03.15. 19 Uhr

Veranstaltung vom Kulturhaus Helferei in Zusammenarbeit mit dem Rotpunktverlag:

Vom Entwurf des Guten

Globales Chaos – machtlose UNO

Gespräch mit Andreas Zumach, Journalist und UNO-Experte
Moderation: Hanspeter Uster, Jurist und Politiker

Täglich dringen Meldungen zu uns, die von Gewalt und schweren Menschenrechtsverletzungen auf der ganzen Welt berichten. Was setzen Staaten – und wir – dem entgegen? Wo ist die UNO, wenn es darum geht, diese Konflikte zu beenden und ihre Ursachen zu überwinden?
So wichtig die Rolle der Weltorganisation als humanitärer Nothelfer auch ist: Müsste die UNO nicht dezidiert und vor allem präventiv für den Schutz der Menschenrechte eintreten? Die Staatengemeinschaft schuf mit der UNO-Menschenrechtskonvention nach dem Zweiten Weltkrieg ein Instrument mit dem Ziel, die systematische  Verletzung der Würde der Menschen zu verhindern. Wo stehen wir damit siebzig Jahre später?

Eine politisch effektive UNO wird heute ebenso dringend gebraucht wie bei ihrer Gründung vor siebzig Jahren nach der Barbarei von Holocaust, Faschismus und Zweitem Weltkrieg. Davon ist der UNO-Experte Andreas Zumach überzeugt. Zumach, der seit fast dreissig Jahren aus Genf für deutschsprachige Medien berichtet, zeigt in seinem neuen Buch „Globales Chaos – machtlose UNO“ auf, wie eine handlungsfähige Weltorganisation heute aussehen müsste, welche Reformen notwendig sind, welche Blockaden überwunden werden müssen.

Eintritt: CHF 10.–


Rüstungsindustrie
Kampagnen-Tag
21.03.15. 11.00

Am 21. März um 11.00 treffen wir uns im GSoA-Sekretariat in Zürich, um die nächste Kampagne der GSoA zu planen. Die Kampagne für das Wahljahr 2015 wird sich im Allgemeinen um Rüstungsindustrien drehen. Im Fokus stehen sollen die Kriegsmaterial-Exporte sowie die Fianzierung der Rüstungsindustrien durch die Schweizer Banken, Pensionskassen und die SNB.

Ein kreativer Tag mit spannenden kampagnentechnischen als auch inhaltlichen Elementen erwartet uns. Anmelden kannst du dich mit einer kurzen Mail an gsoa(at)gsoa.ch.



Einreichung der Drohnenpetition
26.02.15.

Aus dem gleichen Israel, das palästinensische Gebiete völkerrechtswidrig besetzt, gewaltsam unterdrückt und besiedelt, will die Schweizer Armee für 250 Millionen Franken Drohnen kaufen. Es geht nicht nur um einen sinnlosen Waffendeal, der Steuergelder in die Rüstungsindustrie pumpt. Es geht auch um einen Kauf, der das Leid vieler Menschen mitfinanziert. Gemeinsam mit anderen Organisationen fordern wir von den Parlamentarierinnen und Parlamentariern in Bern, den geplanten Kauf zu stoppen und die gesamte militärische Zusammenarbeit mit Israel einzustellen, bis Israel das Völkerrecht einhält. Mit dieser Forderung wird ein breites Bündnis eine Petition mit über 28'000 Unterschriften einreichen. Gleichzeitig fordert die GSoA ein Ende aller Rüstungsexporte in den Nahen Osten.

 

 

Flash-Mob auf dem Bundesplatz

Am Donnerstag, 26. Februar, findet um 10:30 die Einreichungsaktion auf dem Bundeshausplatz in Bern statt. Mit einem Die-in weisen wir darauf hin, was letztendlich die Folgen des Drohnenkrieges sind: Tod und Verwüstung. Komm auch Du an die Aktion. Gemeinsam zeigen wir, dass wir das Unrecht und das Leid im Nahen Osten nicht einfach so hinnehmen!



Regionalgruppentreffen Zürich und Umgebung
24.02.15. 18:30

Die GSoA Zürich und Umgebung trifft sich am Dienstag, 24. Februar um 18:30 im GSoA-Seki an der Quellenstrasse 25 in Zürich.

Neben den Tagesaktualitäten widmen wir uns dem Thema Drohnenkauf und Investitionen von Banken in Rüstungsgüter.

Wir würden uns über deine Teilnahme freuen.


GSoA
Treffen der AG Geschichte
18.02.15. 18.15 Uhr

Treffen der AG Geschichte

Wann: Mittwoch, 18. Februar 2015, 18.15 Uhr
Ort: Bern, UniTobler, Lerchenweg 36, Raum: F002.

Die AG Geschichte richtet ihren Fokus auf friedenspolitisch bedeutsame, geschichtliche Ereignisse und Zeitspannen und plant Veranstaltungen, die sie wieder ins Gedächtnis rufen und aktuelle Themen vor diesen Hintergründen diskutieren.

Interessierte können sich gerne bei daniela@gsoa.ch anmelden.




ABGESAGT: Treffen der Arbeitsgruppe Zivilklausel
11.02.15.

Das Treffen der Arbeitsgruppe ist abgesagt und wird auf März verschoben. Der genaue Termin folgt.



Solidaritäten im Nahostkonflikt - eine Debatte über Antisemitismus als Realität und Antisemitismusvorwürfe als Herrschaftsinstrument
05.02.15. 18:00-21:30

Donnerstag, 5. Februar 2015, 18.00 – 21.30 Uhr Hotel Bern, Zeughausgasse 9, Bern

Referat
Moshe Zuckermann, Professor für Geschichte und Philosophie an der Universität Tel Aviv

Podium
Shelley Berlowitz
Historikerin, Jüdische Stimme für Demokratie und Gerechtigkeit in Israel/Palästina
Eva Gammenthaler Aktivistin GFP Bern
Josef Lang
Historiker, alt-Nationalrat

Diskussion mit dem Publikum
Pause mit Apéro

Moderation
Matthias Hui
Theologe, Redaktor Zeitschrift Neue Wege

Trägerschaft Berner Mahnwache für einen gerechten Frieden in Israel/Palästina | cfd / die feministische Friedensorganisation | Forum für Menschenrechte in Israel/Palästina | Freundinnen und Freunde der Neuen Wege | GFP Bern – Gerechtigkeit und Frieden in Palästina | GSoA | Jüdische Stimme für Demokratie und Gerechtigkeit in Israel/Palästina

 



Treffen AG Rüstung/Kriegsmaterialexporte
27.01.15. 16.00

Die AG Rüstung/Kriegsmaterialexporte trifft sich im Seki Bern. Neue Gesichter sind herzlich willkommen!



Treffen Arbeitsgruppe Luftwaffe
11.12.14. 19:00 Uhr

In der AG-Luftwaffe diskutieren wir rund um das Thema Luftwaffe. Regionalgruppenmitglieder sind herzlich eingeladen mit zu diskutieren

Wo: GSoA-Seki Bern an der Neubrückstrasse 17

Wann: 19:00 Uhr


Anti-Kriegs-Bewegung, International
Was heisst Friedenssicherung in Europa heute?
05.12.14. 20-22 Uhr

BastA! (Basels starke Alternative) veranstaltet einen Diskussionsabend mit Referaten von Jo Lang und Andreas Zumach zum Thema  "Was heisst Friedenssicherung in Europa heute?"

 

Wann: Freitag 5. Dezember 2014

Uhrzeit: 20 Uhr

Wo: Restaurant Rebhaus, Riehentorstrasse 11 (grosser Saal)

Hier findet ihr den Flyer zur Veranstaltung.

 

 



Regionalgruppentreffen Zürich und Umgebung
02.12.14. 18:30

Die GSoA Zürich und Umgebung trifft sich am Dienstag, 2. Dezember um 18:30 im GSoA-Seki an der Quellenstrasse 25 in Zürich.

Neben den Tagesaktualitäten widmen wir uns dem Thema Atomwaffen.

Wir würden uns über deine Teilnahme freuen.



Frieden im Krieg: Gestern. Heute. Morgen.
23.11.14. 15:00 - 20:00 Uhr

100 Jahre Kleiner Friede im Grossen Krieg.
25 Jahre Abstimmung „Schweiz ohne Armee“.

Programm:
15.00 Uhr: Beginn und Vortrag von Andreas Zumach mit Diskussion zum Thema Krieg und Frieden heute.
16.30 Uhr: Apéro zum 25. Jubiläum der GSoA-Abstimmung mit Ausstellung.
18.00 Uhr: Film "Merry Christmas" (O.m.U.) über den Weihnachtsfrieden 1914.

Wo:
5ème ETAGE
(Mühlenplatz 11 in Bern-Matte)

Wann:
23. November 2014.

Vor 100 Jahren, an Weihnachten 1914, fand eine der eindrücklichsten Friedensdemos statt, die es je gegeben hat. Im fünften Kriegsmonat legten deutsche, französische und britische Soldaten und Offiziere an der Westfront ihre Waffen nieder, sangen Weihnachtslieder, begruben gemeinsam ihre Toten und spielten im Niemandsland Fussball. Besonders empört über die Verbrüderung zeigte sich ein Gefreiter namens Adolf Hitler. Krieg statt Frieden wurde zum Grundstein seiner Weltanschauung. Der Friede ist der innerste Kern der Zivilisation, der Krieg der innerste Kern der Barbarei.

Vor 25 Jahren, am 26. November 1989, stimmten 36 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer Ja zur Volksinitiative für eine Schweiz ohne Armee und für eine umfassende Friedenspolitik. Es gelang damals zwar nicht, die heilige Kuh Armee zu schlachten, aber ihr den Heiligenschein zu rauben. Der Achtungserfolg der GSoA führte zu einem Bedeutungsverlust und zu einer Verkleinerung der Armee. Das Gripen-Nein am 18. Mai 2014 ist eine Spätfolge der damaligen Polit-Sensation.

Die GSoA würdigt die zwei friedenspolitisch bedeutsamen Ereignisse mit einer Veranstaltung am 23. November 2014 im 5ème Etage in Bern. Wir verbinden die friedenspolitischen Zeichen von 1914 und von 1989 mit der heutigen Situation von Krieg und Frieden. Der bekannte Journalist und Buchautor Andreas Zumach hält um 15 Uhr ein Referat über Krieg und Frieden heute. Um 16.45 Uhr feiern wir den Erfolg von 1989 mit einem Apéro und einer Foto-Ausstellung. Um 18 Uhr zeigen wir den Spielfilm "Merry Christmas" (2005) über den Kleinen Frieden im Grossen Krieg.

Alle Friedensbewegte sind herzlich eingeladen.

GSoA

Dateien:
Plakat (153.2 KB)



Regionalgruppentreffen Bern
17.11.14. 19:00 Uhr

Regionalgruppentreffen in Bern

 

Wann: 17. November um 19:00 Uhr

Wo: Seki Bern (Neubrückstrasse 17)

 



Regionalgruppentreffen Zürich und Umgebung
04.11.14. 18:30

Die GSoA Zürich und Umgebung trifft sich am Dienstag, 4. November um 18:30 im GSoA-Seki an der Quellenstrasse 25 in Zürich.

Neben den Tagesaktualitäten widmen wir uns den aktuellen Kriegen auf dieser Welt und diskutieren mögliche Lösungsansätze.

Wir würden uns über deine Teilnahme freuen.


Grundrechte
Grosskundgebung
01.11.14. 14:30 Uhr

Für eine solidarische Schweiz

Kundgebung mit Musik

Wann: 14:00 Uhr

Wo: Bundesplatz

 



Regionalgruppentreffen Zürich und Umgebung
07.10.14. 19:00

Die GSoA Zürich und Umgebung trifft sich am Dienstag, 10. Oktober um 19:00 im GSoA-Seki an der Quellenstrasse 25 in Zürich.

Neben den Tagesaktualitäten widmen wir uns den aktuellen Kriegen auf dieser Welt und diskutieren mögliche Lösungsansätze.

Wir würden uns über deine Teilnahme freuen.


Anti-Kriegs-Bewegung
Kundgebung gegen Krieg und für Solidarität mit dessen Opfern
20.09.14. 14.00 Uhr

Kundgebung gegen Krieg und für Solidarität mit dessen Opfern.

Datum: Samstag 20. September

Ort: St.Gallen

Besammlung: 14.00 Uhr am Bahnhofplatz St.Gallen

Reden: Anni Lanz (Menschenrechtsaktivistin, Basel) und Cenk Akdoganbulut (Demokra­tisch-kurdisches Zentrum St. Gallen)

Lieder zu Krieg und Frieden: Hans Fässler.

 

Dateien:
Weitere Informationen im Flyer (29.7 KB)


<  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  >
TERMINE MELDEN

Wir veröffentlichen hier auch ausgewählte Termine anderer Gruppen. Wer einen Anlass rund um die Themen der GSoA veranstaltet, kann uns diesen gerne melden: Einfach ein Mail mit allen Angaben an webmaster@gsoa.ch senden.

NEWSLETTER
 
SUCHE