Einträge in Anti-Kriegs-Bewegung

<  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  >

OSTERMARSCH
Erfolgreicher Ostermarsch 2010
Krieg und Frieden | von GSoA | 07.04.2010

Am schweizerischen Ostermarsch 2010 nahmen am Ostermontag in Bern über 800 Menschen teil. Im Mittelpunkt standen das Recht auf Nahrung und die weltweit von kleinbäuerlichen Organisationen erhobene Forderung nach Ernährungssouveränität. Hunger ist Gewalt, Landwirtschaftspolitik somit auch Friedenspolitik. Verdrängungskämpfe des Agrobusiness gegen Kleinbäuerinnen und ...

weiterlesen



ANTI-KRIEGS-AKTIONEN
Die Welt wehrt sich gegen Waffen
Kriegsmaterial-Exporte | von GSoA | 18.03.2010

Von Belgien bis Neuseeland, von Schweden bis Irland wehren sich die Menschen gegen den Krieg und das Geschäft mit dem Tod. Hier eine Übersicht über einige Aktionen der letzen Wochen.

weiterlesen



2000-2010
Der Kampf gegen die Erderwärmung als Schlüssel zur Friedenspolitik
Krieg und Frieden | von Andreas Zumach | 16.02.2010

Welche Entwicklungen kommen auf uns zu? Was wird uns in Zukunft beschäftigen? Welche Herausforderungen stehen an? Die GSoA-Zeitung sprach mit Andreas Zumach über diese grossen Fragen.

weiterlesen



TOTGESTELLT
Schweizweite Smartmobs vom 19.11.
Kriegsmaterial-Exporte | von GSoA | 20.11.2009

Über Tausend Menschen haben gestern in etwa 20 Städten mit einem Smartmob (der politischen Variante des Flashmob) für eine JA zur Volksinitiative für ein Verbot von Kriegsmaterial-Exporten geworben. Um Punkt 18:00 fielen sie mitten im Pendlerverkehr zu Boden, um zu zeigen, was Schweizer Waffen in aller Welt anrichten - Tod und Verwüstung. Nach vier Minuten war der Spuk vorbei, in einigen Städten wurden Passantinnen und Passanten mit Flyers über den Sinn der Sache aufgeklärt. Eine Bildstrecke.

weiterlesen



GEFÄHRLICH? UNGEFÄHRLICH?
Neues GSoA-Shirt!
Kriegsmaterial-Exporte | von GSoA | 18.10.2009

Im Hinblick auf die Abstimmung über Kriegsmaterial-Exporte und die Anti-Minarett-Initiative am 29. November lanciert die GSoA ein neues Shirt.

Das provokative Logo stellt die Doppelmoral derer an den Pranger, die einerseits in der Schweiz eine "islamistische Gefahr" heraufbeschwören, gleichzeitig aber kein Problem mit Waffenausfuhren haben, die auch an Staaten ...

weiterlesen



DER SONG ZUM VERBOT VON KRIEGSMATERIAL-EXPORTEN
Evelinn Trouble: Warface
Kriegsmaterial-Exporte | von GSoA | 12.10.2009

mp3, Bilder, Lyrics und weitere Infos finden sich auf unserer Spezialseite.

weiterlesen



70 JAHRE AUSBRUCH ZWEITER WELTKRIEG
Aargauer Behörden machen mit bei "Fest" und verhindern Gedenkaktion für Opfer von Krieg und Shoa
Krieg und Frieden | von GSoA | 04.09.2009

Die Gruppe für eine Schweiz ohne Armee (GSoA Schweiz) protestiert in aller Form gegen den Versuch der Koblenzer Gemeindebehörden und der Aargauer Kantonspolizei, eine Gedenkaktion für die 55 Millionen Opfer von Krieg und Shoa zu verhindern. Dabei hat die Aargauer GSoA, welche für die Durchführung der Gedenkaktion letzte Woche bei Gemeinde sowie SBB ein Bewilligungsgesuch einreichte, hervorgehoben, dass sie keine Störaktion gegen die offizielle Gedenkfeier beabsichtige. Dasselbe betonte GSoA-Vorstand Josef Lang, der von der Aargauer Kantonspolizei kontaktiert worden war.

Einerseits segnet die Aargauer Regierung mit der Grussbotschaft des Landammanns ein "Fest" ab, in dessen ...

weiterlesen



MILITÄRPARADE IN BASEL, FESTANSPRACHE VON UELI MAURER
Zweiter Weltkrieg: Kein Grund zum Feiern!
Krieg und Frieden | von GSoA | 03.09.2009

Ausgerechnet am 1. September, also am 70. Jahrestag des Ausbruchs des zweiten Weltkriegs, führte die Armee in Basel eine Militärparade durch. Für den 5. September ist gar eine Festansprache von Bundesrat Ueli Maurer zum Jahrestag der Mobilmachung geplant.

Während in unseren europäischen Nachbarstaaten der Opfer ...

weiterlesen



KRIEGSAUSBRUCH
70 Jahre nach Ausbruch des Zweiten Weltkriegs
Krieg und Frieden | von GSoA | 22.08.2009


Gegenveranstaltung in Bern am  4. September, 19.00 Uhr Le Cap (Französische Kirche), vis à vis Hotel Bern

Wir gedenken der Opfer

Vor 70 Jahren haben die Nazis die grösste Katastrophe in der bekannten Menschheitsgeschichte ausgelöst. 55 Millionen Opfer kosteten der Zweite Weltkrieg und die Shoa, die systematische Vernichtung von 6 Millionen Juden. Die Schweiz hatte die Kriegsmaschine der Nazis mit Gütern, insbesondere Waffen, Transitleistungen, Krediten oder als Golddrehscheibe höchst einseitig unterstützt. Das Ausmass und die Dauer der wirtschaftlichen Zusammenarbeit ging weit über das hinaus, was für die Wahrung der Unabhängigkeit nötig ...

weiterlesen



SPITZEL-AFFÄRE
Protestnote überreicht - Farner schweigt weiter
Kriegsmaterial-Exporte | von GSoA | 20.08.2009

Um gegen die Bespitzelung der GSoA (WOZ | GSoA-Blog) durch Farner PR zu protestieren, hat sich ein gutes Dutzend AktivistInnen heute Nachmittag zum Hauptsitz der PR-Agentur in Zürich begeben. Eigentlich hätten wir gerne mit den Verantwortlichen gesprochen und ihnen ein paar Fragen gestellt. Leider gelang es uns aber nur ...

weiterlesen



<  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  >