Einträge in GSoA

<  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  >

FÜR EIN VERBOT VON KRIEGSMATERIAL-EXPORTEN
Initiative eingereicht
Kriegsmaterial-Exporte | von GSoA | 21.09.2007

Die Initiative für ein Verbot von Kriegsmaterial-Exporten wurde heute in Bern mit mehr als 109'000 gültigen Unterschriften eingereicht. Ein breites Bündnis fordert mit der Initiative keine Beteiligung der Schweiz am sogenannten «war on terror» und eine kohärentere Aussenpolitik, die dem Frieden und den Menschrechten verpflichtet ...

weiterlesen



KRIEG UND FRIEDEN
Vollversammlung und Jahresrechnung 2006
Krieg und Frieden | von GSoA | 20.06.2007

(mue) Für die diesjährige Vollversammlung (VV) kehrten wir zurück an den Ort, wo alles begann. Vor 25 Jahren fand die Gründungsversammlung der GSoA im Restaurant Kreuz in Solothurn statt. Die diesjährige VV widmete sich aber nicht der Vergangenheit, sondern der Gegenwart und der Zukunft.

Zentrales ...

weiterlesen



KRIEG UND FRIEDEN
Veranstaltungen und Aktion an der Polymesse
Krieg und Frieden | von GSoA | 20.06.2007

(ac) In den letzten Monaten war die GSoA überaus aktiv: Eine Übersicht.

Unter anderem beteiligten wir uns mit einem Podium zur Rüstungskonversion am Politprogramm zur 1. Mai Feier in Zürich. Am Gib-8 Festival in Bern gegen die G8 waren wir ebenso präsent wie am Sozial- und Umweltforum Ostschweiz.

Schon beinahe traditionell ist der Auftritt der GSoA an der Polymesse, der Jobmesse der ETH Zürich. AktivistInnen «halfen» den Rüstungsfirmen beim Anwerben von Talenten, wobei unsere Broschüren definitiv ehrlicher waren als die Originale der Kriegsgewinnler. Auf den täuschend echt aussehenden Faltprospekten zur Ruag war zu ...

weiterlesen



KRIEG UND FRIEDEN
GSoA-VV unterstützt Initiative zum Schutz vor Waffengewalt
Waffen ins Zeughaus! | von GSoA | 31.03.2007

GSoA-Vollversammlung beschliesst Mitlancierung der Volksinitiative zum Schutz vor Waffengewalt
Falls notwendig wird die geplante Beschaffung von Kampfflugzeugen mit einer Initiative bekämpft.


Nach Referaten von Stella Jegher von Amnesty International und Josef Lang, Nationalrat und GSoA-Vorstand, hat die Vollversammlung heute in Solothurn einstimmig die Mitlancierung der Volksinitiative zum Schutz vor Waffengewalt beschlossen. Die GSoA wird für die Volksinitiative 20'000 Unterschriften sammeln und sich mit einem finanziellen Beitrag an den Kosten beteiligen. Für die GSoA ist klar, dass die Armeewaffen schnellstmöglich aus den Haushalten verbannt werden müssen und es jetzt endlich ein zentrales Waffenregister braucht.

Weiter ...

weiterlesen



KRIEGSMATERIAL-EXPORTE
GSoA zieht Rekurs weiter
Kriegsmaterial-Exporte | von GSoA | 04.03.2007

Der St.Galler Stadtrat will die Bewilligungspflicht und Einschränkungen bei Unterschriftensammlungen aufrechterhalten. Die GSoA wehrt sich gegen diese Angriffe auf die direkte Demokratie und legt deshalb beim St.Galler Justiz- und Polizeidepartement Rekurs ein gegen den Beschluss des Stadtrates.

Im Dezember legte die Gruppe für eine Schweiz ohne Armee GSoA beim Stadtrat Rekurs ein gegen die verfassungswidrige Bewilligungspraxis für Unterschriftensammlungen ohne Stand in der Stadt St.Gallen. In seinem Beschluss vom 13.Februar 2007 hat der Stadtrat den Rekurs der GSoA teilweise gutgeheissen. Künftig wird keine Gebühr mehr erhoben für das Ausstellen einer Sammelbewilligung ...

weiterlesen



KRIEGSMATERIAL-EXPORTE
Entscheid des St. Galler Stadtrates zum Unterschriften sammeln
Kriegsmaterial-Exporte | von GSoA | 23.02.2007

GSoA mit Entscheid des St. Galler Stadtrates zum Rekurs betreffend Unterschriftensammlungen nur teilweise zufrieden. Das weitere Vorgehen wird an der Vorstandssitzung vom nächsten Samstag beraten.

Die Gruppe für eine Schweiz ohne Armee GSoA ist erfreut über den Entscheid der St. Galler Stadtregierung, dass künftig für das Sammeln von Unterschriften keine Gebühr mehr verlangt werden soll. Damit wurde jedoch lediglich einer der Forderungen der GSoA stattgegeben. Die einschneidenden Einschränkungen der Sammelaktivitäten will der St.Galler Stadtrat nämlich nicht antasten: So sollen Unterschriftensammlungen an "meist frequentierten Orten" weiterhin einer Bewilligungspflicht unterstehen; auch an der ...

weiterlesen



KRIEG UND FRIEDEN
Einladung zur Vollversammlung der GSoA am 31. März 2007
Krieg und Frieden | von GSoA | 23.02.2007

(rr) Wir laden alle GSoA-Mitglieder und -AktivistInnen ein, an der Vollversammlung teilzunehmen und sich an den Diskussionen zu beteiligen.

Neben der laufenden Initiative «für ein Verbot von Kriegsmaterial-Exporten» kommt ein neues politisches Projekt auf uns zu: Im Laufe dieses Jahres soll eine Initiative, die das Recht auf Waffen abschafft, lanciert werden. Die Vollversammlung soll neben inhaltlichen Informationen und Diskussionen auch Gelegenheit bieten, einander kennenzulernen.

Provisorisches Programm:

10:15 Uhr Begrüssung
10:30 Uhr Rückblick auf das letzte Jahr, Ausblick in die Zukunft:
Stand Initiative «für ein Verbot von Kriegsmaterial-Exporten»
Aktivitäten im letzten/nächsten Jahr ...

weiterlesen



SOZIAL UND UMWELTFORUM OSTSCHWEIZ
GSoA am SUFO
Kriegsmaterial-Exporte | von GSoA | 10.06.2006

Die GSoA war mit einem Workshop zum Thema Kriegsmaterial-Exporte am Sozial- und Umweltforum Ostschweiz vertreten. In dem gut besuchten Workshop diskutierten wir über die Waffenindustrie und das Geschäft mit Kriegen.

Weitere Infos zum Sufo und einen Medienspiegel findet man auf www.sufo.ch.

weiterlesen



KRIEGSMATERIAL-INITIATIVE: LANCIERUNG IN KÜRZE!
GSoA-Vollversammlung 2006
Kriegsmaterial-Exporte | von GSoA | 30.04.2006

Die Gruppe für eine Schweiz ohne Armee hat heute an ihrer Vollversammlung einstimmig beschlossen, eine Volksinitiative für ein Verbot von Kriegsmaterial-Exporten zu lancieren. Neben der GSoA haben sich bereits A Gauche Toute (Dachorganisation von PdA, Alternativen Listen, JA! und Solidarités), die JungsozialistInnen (JUSO) sowie der Christliche Friedensdienst ...

weiterlesen



KRIEGSMATERIAL-EXPORTE
Vollversammlung der GSoA
Kriegsmaterial-Exporte | von GSoA | 25.04.2006

Entscheid über die Lancierung der Initiative
"für ein Verbot von Kriegsmaterial-Exporten"

Einladung zur Vollversammlung der GSoA am 30. April 2006 in Bern

Am kommenden Sonntag, 30. April 2006, entscheidet die Gruppe für eine Schweiz ohne Armee (GSoA) an ihrer Vollversammlung über die Lancierung der Initiative "für ein Verbot von Kriegsmaterial-Exporten". Wir laden Sie ein, an der Vollversammlung der GSoA in Bern teilzunehmen.

In den letzten Wochen und Monaten fanden innerhalb der GSoA intensive Diskussionen über die Kriegsmaterialexportpolitik des Bundesrates statt. Rasch zeichnete sich in den Diskussionen ab, dass nur ein generelles Ausfuhrverbot für Kriegsmaterial die skandal ...

weiterlesen



<  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  >