Einträge in International

.
<  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  >

KRIEGSMATERIALEXPORTE
Kahlschlag bei der Kriegsmaterial-Gesetzgebung: Armbrüste für Gessler
Kriegsmaterial-Exporte | von GSoA | 26.09.2013

Der Ständerat hat heute einem Kahlschlag in der Waffenexport-Gesetzgebung zugestimmt. Waffenlieferungen an Saudi-Arabien und andere Staaten, welche die Menschenrechte schwerwiegend verletzen, sollen wieder erlaubt werden. Die GSoA verurteilt die vorgeschlagenen Änderungen an der Kriegsmaterial-Verordnung aufs Schärfste.

Bereits heute sind Waffenexporte an Staaten erlaubt, die Menschenrechtsverletzungen begehen - solange die Menschenrechtsverletzungen nicht schwerwiegend und systematisch sind. Nun soll auch diese Schranke fallen. Gleichzeitig will der Ständerat neu Kriegsmateriallieferungen an die entwicklungsschwächsten Staaten erlauben. Auch an Länder, die sich im Krieg befinden, sollen wieder Waffenlieferungen möglich werden, sofern dieser Krieg nicht "widerrechtlich" ist - was der Ständerat ...

weiterlesen



KRIEGSMATERIAL-EXPORTE
Wieder Schweizer Waffen nach Saudi-Arabien und Pakistan?
Kriegsmaterial-Exporte | von Andreas Weibel | 20.08.2013

Bürgerliche SicherheitspolitikerInnen wollen die Schweizer Kriegsmaterial-Gesetzgebung weiter aushöhlen. Sogar an Staaten, welche die Menschenrechte oder das humanitäre Völkerrecht schwer verletzen, wollen sie wieder Waffen liefern. Widerstand ist angesagt.

weiterlesen



REGIONALGRUPPE BASEL
Aktion gegen Söldnerfirmen in der Schweiz
Krieg und Frieden | von Flurina Felix | 20.08.2013

Am 6. Juni hat der Ständerat das «Bundesgesetz über die im Ausland erbrachten privaten Sicherheitsdienstleistungen (BASP)» angenommen. Im Vorfeld dazu hatte die Regionalgruppe Basel eine Aktion organisiert.

weiterlesen



EUROPEAN NETWORK AGAINST ARMS TRADE
Zentrum des Antimilitarismus
Kriegsmaterial-Exporte | von Andreas Weibel, Adi Feller | 20.08.2013

Dank der GSoA wurde Zürich im Juni für drei Tage zum europäischen Zentrum des Antimilitarismus. AktivistInnen aus zehn Ländern trafen sich auf Einladung der GSoA, um Strategien gegen den internationalen Waffenhandel zu entwickeln.

weiterlesen



SÜDKOREA
Waffenexporte trotz Kriegszustand
Kriegsmaterial-Exporte | von Adi Feller | 09.08.2013

Seit Jahrzehnten stehen Schweizer Gelbmützen an der Grenze zwischen Nord- und Südkorea. Die zwei Staaten befinden sich noch immer im Krieg. Die Schweizer Soldaten sollen einen Beitrag zur Friedenssicherung leisten. Seit einigen Jahren liefert die Schweiz aber auch Kriegsmaterial an Südkorea, was neutralitätspolitisch bedenklich ist.

weiterlesen



NEIN ZU NEUEN KAMPFJETS!
Schwedisch-schweizerische Allianz gegen neue Kampfjets
Kampfflugzeuge | von GSoA | 13.06.2013

An einer Medienkonferenz gaben heute die grössten schwedischen und schweizerischen Friedensorganisationen ihre Allianz gegen das Gripengeschäft bekannt. Ziel der Allianz ist es, den geplanten Gripen-Deal zwischen Schweden und der Schweiz zu verhindern.

Anna Ek, Präsidentin von Svenska Freds- och Skiljedomsföreningens, der grössten skandinavischen Friedensorganisation, machte ...

weiterlesen



NEIN ZU HÖHEREN MILITÄRAUSGABEN
Global Day of Action Against Military Spending
Krieg und Frieden | von GSoA | 15.04.2013

Am Tag der Veröffentlichung der weltweiten Militärausgaben durch das Friedensforschungsinstitut SIPRI finden zeitgleich in über 43 Ländern Protestaktionen statt. Die GSoA ist ebenfalls auf der Strasse präsent und macht mit einer Strassenaktion auf die steigenden Armeeausgaben in der Schweiz aufmerksam.

Mit dem diesjährigen Slogan „Schweinerei ...

weiterlesen



OSTERMARSCH 2013
Schweizer Ostermarsch 2013: Hand in Hand - für eine faire Asylpolitik
Krieg und Frieden | von GSoA | 01.04.2013

Mit dem Motto „Hand in Hand - für eine faire Asylpolitik“ appellierte der Schweizer Ostermarsch 2013 an die Solidarität mit schutzsuchenden Flüchtlingen und mobilisierte 500 Friedensaktivist/-innen zum friedlichen marschieren durch die Stadt Bern.
 
Zum 11. Mal versammelten sich die Friedensbewegten am 1. April 2013 im Eichholz, um in einem friedlichen Marsch in Richtung Berner Münster zu spazieren. Mit einer engagierten Begrüssung bestärkte das Organisationskomitee die Teilnehmenden in ihrem Engagement für schutzsuchende Flüchtlinge. Musikalisch begleitet wurde der Auftakt durch den Mundart-Musiker Port Roh. Bei kühlen Temperaturen aber schönem Wetter und mit ...

weiterlesen



MALI
Die neue alte Diskussion
Krieg und Frieden | von Felix Birchler | 23.02.2013

Der französische Militäreinsatz in Mali zeigt symptomatisch, wie sich die Kriegsrhetorik in den letzten zwei Jahrzehnten gewandelt hat - und wie die öffentliche Diskussion abgeflacht ist.

weiterlesen



MILITÄRINTERVENTION IN MALI
Regime Change mal anders
Krieg und Frieden | von Christoph Marischka, IMI | 28.01.2013

(Dieser Text stammt von der Informationsstelle für Militarisierung. Den Link dazu findest du hier.)

Die französische Militärintervention und die Regierungsbildung in Mali

Seit dem Putsch malischer Soldaten im März 2012 hat der Staat keine klar benennbare Regierung mehr. Der Putsch war u.a. eine Reaktion auf einen Aufstand sezessionistischer Gruppen im Norden, die unter der Führung von aus Libyen zurückkehrenden Tuareg-Rebellen rasche Geländegewinne verzeichnen konnten. Trotzdem ermöglichte es gerade der Putsch, dass die Sezessionisten daraufhin mit Hilfe islamistischer Gruppen schnell den gesamten Norden erobern konnten, die Herrschaft in den eroberten Gebieten jedoch ...

weiterlesen



<  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  >