Einträge in Naher Osten

<  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  >

ISRAEL-PALÄSTINA
Europäischer Aufruf für Waffenembargo
Krieg und Frieden | von GSoA | 10.07.2011

Das "Europäische Netzwerk gegen Waffenhandel" fordert ein Ende des Waffenhandels mit dem Staat im Nahen Osten, solange das internationale Recht verletzt wird.

weiterlesen



SECO VERKLAGT WHISTLE-BLOWER
GSoA fordert Transparenz bei Rüstungsdeals
Kriegsmaterial-Exporte | von GSoA | 09.05.2011

Heute Abend hat das SECO bekannt gegeben, dass es wegen den Enthüllungen um die Lieferungen von militärischen Gütern (Pilatus-Flugzeuge) nach Katar und Saudi Arabien Strafanzeige bei der Bundesanwaltschaft eingereicht habe. Wären diese Informationen nicht den Medien zugänglich gemacht worden, wüsste niemand von diesen Lieferungen.

Katar und Saudi Arabien geben beide astronomische Summen für ihre Armeen aus und belegen im weltweiten Ranking der Militärausgaben Platz zwei und drei. Beide geben 10% des BIP für militärische Zwecke aus, jedoch nur gerade 3,3% respektive 5,6% für Bildung.

Die Gruppe f ...

weiterlesen



PILATUS-DEAL
Skandal: Schweizer Militärflugzeuge gegen die arabische Demokratiebewegung
Kriegsmaterial-Exporte | von GSoA | 21.04.2011

Wie das Nachrichtenmagazin 10vor10 berichtet, hat der Bundesrat gestern beschlossen, Lieferungen von Pilatus-Militärflugzeugen nach Saudi-Arabien und Katar zu genehmigen. Angesichts der aufblühenden Demokratiebewegung und der gewaltsamen Unterdrückung derselben, ist es unverantwortlich und skandalös, Militärflugzeuge an Staaten im Nahen Osten zu liefern. Die Gruppe für eine Schweiz ohne Armee GSoA verlangt deshalb einen sofortigen Stopp des gefährlichen Deals.

Das Geschäft mit Waffen boomt. Nach Lieferungen in die Vereinigten Arabischen Emirate und der gestrigen Ankündigung des Exports von PC-7 nach Botswana, folgen nun weitere skrupellose Geschäfte mit einer Krisenregion. Einmal mehr werden ...

weiterlesen



WAFFENDEALS MIT DIKTATOREN
Schweizer Waffen im Einsatz gegen Demokratiebewegungen in Nahost
Kriegsmaterial-Exporte | von Rahel Ruch | 19.04.2011

Die westlichen Länder geben einmal mehr vor, Diktaturen zu bekämpfen und der Demokratie zu ihrem Recht zu verhelfen. Nur haben sie diese Diktaturen selber aufgebaut, aufgerüstet und am Leben erhalten. Das betrifft auch die Schweiz.

weiterlesen



ÄGYPTEN
Pazifistischer Blogger zu drei Jahren Gefängnis verurteilt
Krieg und Frieden | von GSoA | 11.04.2011

War Resisters' International berichtet, dass der pazifistische Blogger und Militärdienstverweigerer Maikel Nabil Sanad gestern wegen "Beleidigung des Militärs" zu einer Gefängnisstrafe von drei Jahren verurteilt worden ist. Die Behörden teilten seiner Familie und seinen Freunde mit, dass der Prozess verschoben worden sei, als sie gestern vor ...

weiterlesen



NEUE BILDER
Schweizer Panzer walzen Demokratiebewegung platt
Kriegsmaterial-Exporte | von GSoA | 27.03.2011

Wovor die GSoA während Jahren gewarnt hat, ist nun auch auf Fotos dokumentiert: Die Regimes in mehreren arabischen Ländern verwenden Schweizer Waffen, um die friedlichen Demokratiebewegungen brutal niederzuwalzen. Die Zeitung "Sonntag" zeigt Bilder von saudischen Piranha-Panzern der Mowag aus Kreuzlingen TG, die in Bahrain einmarschieren. Auch der Tages-Anzeiger berichtet darüber. Bisher starben bei den Angriffen des Militärs auf die Protestierenden mindestens 12 Menschen, 60 weitere werden noch vermisst.

Bereits früher berichtete der "Beobachter", dass in Ägypten die Geheimdienstmitarbeiter, die gegen die Protestierenden auf dem Tahrir-Platz vorgingen, mit Schweizer Sturmgewehren ausgerüstet seien.

Für die ...

weiterlesen



KRIEG IN LIBYEN
Bombing for Peace?
Krieg und Frieden | von GSoA | 22.03.2011

Die Bilder die uns aus Libyen erreichen, sind erschütternd. Die Zivilbevölkerung erleidet unter dem despotischen Ghadhafi-Regimes unermessliches Leid. Die westlichen Staaten tragen hierbei eine grosse Mitschuld: Seit Jahrzehnten haben die europäischen Länder die Diktatur mit Waffen beliefert, libysche Gelder verwaltet, Finanz- und Ölgeschäfte mit Ghadhafi ...

weiterlesen



VERHEERENDER SCHWEIZER WAFFENEXPORT
Schweizer Waffen gegen die Demokratiebewegung im arabischen Raum - Die GSoA fordert den Bundesrat auf, die Kriegsmaterialverordnung endlich anzuwenden
Kriegsmaterial-Exporte | von GSoA | 16.03.2011


Die Antwort des Bundesrates auf die Interpellation der Grünen Fraktion bezüglich Auswirkungen der Schweizer Kriegsmaterialexporte in den arabischen Raum, zeigt, dass der Bundesrat einmal mehr den Profit der Rüstungsunternehmen über Demokratie und Menschenrechte stellt. Der Bundesrat verbreitet Unwahrheiten, wenn er behauptet, dass Schweizer Kriegsmaterial nicht zur Niederschlagung ...

weiterlesen



KRIEGSMATERIALEXPORTE IN DEN NAHEN OSTEN
Mit Schweizer Kriegsmaterial gegen Oppositionelle?
Kriegsmaterial-Exporte | von GSoA | 23.02.2011

Gestern wurde die Statistik des Seco zu den Schweizer Kriegsmaterialexporten im Jahr 2010 publiziert. 2010 hat die Schweiz für 640,5 Millionen Franken Kriegsmaterial in 69 Länder exportiert. Die Zahlen bringen erneut zu Tage, dass die Schweiz via Kriegsmaterialexporte indirekt an diversen Konflikten beteiligt ist. Die Mehrheit der ...

weiterlesen



ANSTATT TOTALITÄRE STAATEN MIT WAFFEN AUFZURÜSTEN, SOLLTE SICH DIE SCHWEIZ FÜR MENSCHENRECHTE UND DEMOKRATIE EINSETZEN.
Keine Waffen für arabische Diktaturen – GSoA fordert sofortigen Ausfuhrstopp
Kriegsmaterial-Exporte | von GSoA | 22.02.2011

Heute publizierte das Seco die neuste Statistik betreffend Kriegsmaterial-Exporte. Mit Exporten über 132 Millionen Franken befindet sich Saudi-Arabien auf Platz 2 der Empfängerstaaten. Das diktatorische Königreich wird regelmässig wegen systematischen Menschenrechtsverletzungen kritisiert. Nichtsdestotrotz wurde das Land in den letzten Jahren immer wieder grosszügig mit Schweizer Kriegsmaterial beliefert.

Die arabische Welt befindet sich im Umbruch und in vielen Ländern gehen Millionen von Menschen gegen die herrschenden Regime für mehr Freiheit und Selbstbestimmung auf die Strassen. Wie der Fall Libyen zeigt schrecken die diktatorischen Regimes  vor nichts zurück, um sich an der Macht zu halten ...

weiterlesen



<  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  >