Einträge in Ziviler Friedensdienst

<  1  2  3  4  5  6  7  >

GSOA-INITIATIVEN
Benefizkonzert mit Gigi Moto
Armee und Zivildienst | von GSoA | 07.11.2001

Zur Unterstützung der GSoA Inititativen gibt es ein Konzert mit Gigi Moto.

Club Kanzlei
Kanzleistr. 56, Zürich
7. November 2001, 21.00 Uhr
Türöffnung 20.00 Uhr
Anschliessend Disco mit SHE-DJ N.COLE und Barbetrieb
Vorverkauf unter Tel. 01/273 01 00, jeweils Montag und Mittwoch ...

weiterlesen



ABSTIMMUNG AM 2.DEZEMBER 2001
Höchste Zeit für zivile Lösungen
Armee und Zivildienst | von Stefan Luzi | 01.11.2001

«Wie gehen wir mit Konflikten um?» Dies ist die Frage, welche die GSoA und ihre unterstützenden Organisationen den Schweizer StimmbürgerInnen am 2. Dezember stellen. Die Frage ist dringender denn je.

Unfassbares haben wir erlebt, in den letzten Wochen. Zuerst die grauenhaften Attentate in den USA, die tiefe Bestürzung, aber bald darauf auch Angst vor militärischen Vergeltungsschlägen hervorriefen. Dann den unerklärbaren Mordanschlag auf Parlamentsmitglieder des Zuger Kantonrats. Und schliesslich, nachdem wir während Wochen Kundgebungen und Mahnwachen gegen die Kriegstreiberei organisiert hatten, den amerikanischen Gegenschlag, der Terroristen im Ziel hatte und unschuldige Menschen traf/trifft ...

weiterlesen



MEDIENKONFERENZ
Zivile Lösungen: Die einzig glaubwürdige Sicherheitspolitik
Armee und Zivildienst | von GSoA | 13.09.2001

An ihrer Medienkonferenz zum Kampagnenstart zu den Initiativen «Für einen freiwilligen Zivilen Friedensdienst» und «Für eine Schweiz ohne Armee» stellten die InitiantInnen die Vorkampagne für die beiden Initiativen (Abstimmungstermin: 2. Dezember) vor und nahmen Stellung zu den Geschehnissen der letzten Tage.

Nico Lutz (GSoA) verurteilte die Terroranschläge in den USA aufs schärfste und hielt gleichzeitig fest «Eine Sicherheitspolitik, die auf die militärische Kontrolle der weltweiten Ungleichheiten statt auf Interessenausgleich setzt, steckt in der Sackgasse.» Es brauche nicht militärische Vergeltungsschläge, welche die Spirale der Eskalation weiterführen, sondern eine zivile Politik, welche den ...

weiterlesen



ZIVILER FRIEDENSDIENST INTERNATIONAL
Ziviler Friedensdienst in Kolumbien
Armee und Zivildienst | von Jean-Marie Pellaux, Josef Wey | 01.09.2001

Seit Ende 1994 ist Peace Brigades International (PBI) auf Anfrage von bedrängten Menschenrechtsorganisationen in Kolumbien aktiv. Die internationale Präsenz sichert Weiterarbeit von Basisorganisationen und schafft Räume für Friedensbemühungen

Rund 38 Vollzeitfreiwillige von Peace Brigades International (PBI)1 arbeiten in Kolumbien. Sie sind vorwiegend in der Schutzbegleitung tätig. Vier international zusammengesetzte Einsatzteams mit Sitz in Bogotà, Medellin, Barrancabermeja und Turbo begleiten MenschenrechtsverteidigerInnen, Basisorganisationen und Friedensgemeinden. Die internationale Präsenz ermöglicht diesen, ihre Arbeit trotz Drohungen und Einschüchterungen fortzusetzen.

Internationale Präsenz schützt
Zu den bisher acht Schweizer PBI-Freiwilligen in Kolumbien, drei Frauen ...

weiterlesen



ZIVILER FRIEDENSDIENST
Friedfertig statt friedhöflich...
Armee und Zivildienst | von Renate Metzger-Breitenfellner | 01.09.2001

«Der zivile Friedensdienst bietet (...) eine Grundausbildung an, die Wissen und Praktiken gewaltfreier Konfliktbearbeitung vermittelt. Sie (...) steht allen in der Schweiz wohnhaften Personen offen.» So steht es in der Initiative für einen zivilen Friedensdienst. Wie könnte das funktionieren?


«Ich habe in den letzten Wochen eine neue Streitkultur entwickelt - und erkannt, dass sie die Voraussetzung ist dafür, dass sich echter Frieden einstellen kann», sagt Antonia Kofmel aus Deitingen (Solothurn). Sie ist allein erziehende Mutter und Primarlehrerin und hat kürzlich in Luzern das Zertifikat der Ausbildung für Friedensarbeit und Konfliktlösung erhalten. Ein Jahr lang hat sich Kofmel ...

weiterlesen



HOHE ANFORDERUNGEN ABER WICHTIGE CHANCE
Zivilgesellschaftliche Prozesse fördern
Krieg und Frieden | von Barbara Müller | 01.06.2001

Als Herausgeberin des Infobulletins «Fijáte» besuchte ich im März Guatemala, um über Programme der «Wiedergutmachung» und «Versöhnung» zu recherchieren. Im Zusammenhang mit meiner Arbeit auf der cfd-Frauenstelle haben mich dabei nicht- staatliche Projekte der zivilen Konfliktbearbeitung und Prävention besonders interessiert. Amaya, meine spanische Freundin in Guatemala, koordiniert im Auftrag einer guatemaltekischen Menschenrechtsorganisation die Arbeit internationaler Friedensaktivistlnnen. Eben sucht sie dringend eine Fachperson für die Begleitung einer Gemeinde während der Exhumierung eines Massengrabes: Sie soll mit den Angehörigen der Opfer zum Gericht gehen, sich für eine korrekte Behandlung der ZeugInnen einsetzen und bei ...

weiterlesen



PARLAMENTSDEBATTE ZU GSOA 2 UND ZFD
Nostalgie verhindert Denkprozesse
Armee und Zivildienst | von Nico Lutz | 01.06.2001

«Die Initiative der GSoA (...) ist kein takti scher Fehler, sondern eine demokratische Selbstverständlichkeit», denn Rüstungswahnnicht- sinn, fehlende Instrumente für Früherkenbeitung nung und Bekämpfung von Konfliktursachen und zivile Friedenssicherung seien die zentralen Fragen, welche mit der Initiative aufge worfen werden, erklärte SP-Vizepräsidentin Christine Goll. Franziska Teuscher und Pia Hollenstein (Grüne) kritisierten die Einengung des Sicherheitsbegriffes auf militärische Handlungsmöglichkeiten. Susanne Leutenegger Oberholzer (SP) zeigte sich überzeugt, dass die Schweizer Armee eine weitere Schocktherapie braucht.Valérie Garbani (SP), die den Minderheitsantrag zur Unterstützung der Initiative gestellt hatte, sah die Initiative «F ...

weiterlesen



ZIVILER FRIEDENSDIENST IN EUROPA
EN.CPS-Workshop 2001, Hölstein, Switzerland
Krieg und Frieden | von Stefan Luzi | 01.06.2001

Die GSoA und die IG ZFD, die Interessengemeinschaft Ziviler Friedensdienst, sind beide Träger-Organisationen des EN.CPS, des Europäischen Netzwerkes für Zivile Friedensdienste (vgl. dazu ausführlicher Artikel in GSoA- Zitig Nr. 92).VertreterInnen der EN.CPSTrägerorganisationen aus verschiedenen europäischen Ländern finden sich regelmässig zu Arbeitstreffen zusammen. Im Jahr der Abstimmung über die Initiative für einen freiwilligen Zivilen Friedensdienst in der Schweiz hatten die IG ZFD und die GSoA die EN.CPS-VertreterInnen vom 4.-6. Mai nach Hölstein, Basel eingeladen. Die TeilnehmerInnen kamen aus England, den Niederlanden, USA, Belgien, Italien, Deutschland und ...

weiterlesen



ZIVILER FRIEDENSDIENST IM KOSOV@
KIDS - eine Hoffnung für die Jugend
Krieg und Frieden | von Roland Brunner, Yvonne Joos | 01.06.2001

Seit dem 17. April 2001 arbeitet ein erstes Team von drei Langzeitfreiwilligen in Vushtrri im Kosov@ an einem Kinder- und Jugendprojekt namens KIDS. Mit wenig Geld und viel Engagement zeigen der Service Civil International SCI, die GSoA und andere Organisationen, wie Ziviler Friedensdienst in einer Nachkriegssituation konkret aussehen kann.

Vushtrri (serbisch:Vucitrn), das heisst vor allem einmal: mehr als 6000 Kinder und Jugendliche im Schulalter in einer Kleinstadt, die vom Krieg schwer zerstört wurde. Zerstört wurden nicht nur die Gebäude der Stadt, sondern vor allem die gesellschaftlichen Struktu- ren, die Familien, die Menschen.Während die offensichtliche ...

weiterlesen



HAUPTSACHE GEGEN DIE GSOA
Grundsätzlich dafür - konkret dagegen
Armee und Zivildienst | von Nico Lutz | 01.06.2001

Der Nationalrat lehnte die Initiative für einen freiwilligen Zivilen Friedensdienst mit 99 zu 64 Stimmen ab. Die Ratslinken und vier CVP-NationalrätInnen stimmten der Initiative zu. Die InitiativgegnerInnen kümmerten sich kaum um den Inhalt des Volksbegehren und argumentierten gegen die GSoA als Mitabsender. Die Tatsache, dass die Initiative von einem breiten Bündnis von Hilfswerken (SAH, christlicher Friedensdienst, terre des hommes schweiz u.a.) und kirchlichen Organisationen (Katholischer Frauenbund, Theologische Bewegung für Solidarität und Befreiung u.a.) unterstützt wird, nahmen sie nicht zur Kenntnis. Der Bundesrat hatte zuvor eine lausige Botschaft abgeliefert, in der er ...

weiterlesen



<  1  2  3  4  5  6  7  >