Einträge in Zivildienst

<  1  2  3  4  5  6  >

ARMEE UND ZIVILDIENST
Was ist Zivildienst? Ein Buch als Antwort
Armee und Zivildienst | von GSoA | 18.09.2006

Stephan Meier präsentiert Auszüge aus einem Text von Pascal Riesen.

«Guten Tag! Es freut mich, dass Sie sich entschieden haben, an meinem Zivi-Quiz teilzunehmen...
...Sinn und Zweck? Lassen Sie sich überraschen!..

  1. Haben Sie sich schon einmal auf drei Stellen beworben und drei Zusagen erhalten?
  2. Wissen Sie, wie man Erdrutsch-Verbauungen baut?
  3. Wissen Sie, wie man einen Presslufthammer bedient? Wie unglaublich schwer so ein Ding ist? Und haben Sie solch einen Hammer schon einmal im Tiefschnee einen Abhang hinaufgeschleppt?
  4. Können Sie sich vorstellen, dass man mit einem «Küderschüfeli» kubikmeterweise Erde aus der Berner Altstadt schaufelt, um - unter ...

weiterlesen



ARMEE UND ZIVILDIENST
Zivil des Guten
Armee und Zivildienst | von Julian Reich | 17.03.2006

Eine Motion verlangt die Abschaffung der Gewissensprüfung zur Zulassung zum Zivildienst. Was gut gemeint ist, könnte jedoch auch nach hinten losgehen.

Die im Dezember 05 vom Nationalrat angenommene Motion von Heiner Studer (EVP) fordert die Anerkennung der Tat als ausreichende Begründung für die Zulassung zum Zivildienst. Die Bereitschaft, einen länger als der Militärdienst dauernden Einsatz zu leisten, genüge als sogenannter Tatbeweis, und das kostspielige Zulassungsverfahren sei abzuschaffen. Bis anhin wurden die Gesuchssteller jeweils noch in einer Anhörung auf ihre Gewissensbisse geprüft. Das könnte sich ändern, ringt sich denn auch der ...

weiterlesen



ARMEE UND ZIVILDIENST
Der Zivildienst bald vor dem Aus?
Armee und Zivildienst | von GSoA | 17.03.2006

(rm) Auf Initiative der GSoA veranstaltete das Kompetenzzentrum Friedensförderung KOFF, welches vom EDA und Schweizer NGOs getragen wird, einen Runden Tisch zum Thema Zivildienst.

Mit der Einführung des neuen Rekrutierungsverfahrens der Armee XXI sind die Gesuche um Zulassung zum Zivildienst dramatisch eingebrochen. Grund ist die faktische Wahlfreiheit zwischen Militär-/Zivildienst auf der einen und dem Nichts-Tun durch Ausmusterung auf der anderen Seite. Obwohl es grundsätzlich positiv zu werten ist, wenn immer weniger Männer Militärdienst leisten, waren sich die Anwesenden einig, dass die heute bestehende faktische Wahlfreiheit den Zivildienst existenziell bedrohen könnte. Für ...

weiterlesen



ZIVILDIENST
Ausgeprüft - Schluss mit der Diskriminierung der Zivildienstleistenden!
Armee und Zivildienst | von GSoA | 14.12.2005

Die Gruppe für eine Schweiz ohne Armee (GSoA) begrüsst den Entscheid des Nationalrats von heute morgen, die Gewissensprüfung für die Zulassung zum Zivildienst abzuschaffen. Einerseits ist die Abschaffung der Gewissensprüfung ein Schritt in Richtung Gleichstellung von Militär- und Zivildienst, wofür die GSoA jahrelang gekämpft hat. Andererseits wird ein unwürdiges System abgeschafft: Denn heute muss sich der Zivildienstwillige seinen Gewissenskonflikt «amtlich beglaubigen» lassen. Dabei muss er vor der Kommission, deren Mitglieder er nicht kennt, intimste Auskünfte über sein Leben und sein Gewissen preisgeben.

Die Einführung des «Tatbeweises» darf aber nicht ...

weiterlesen



ARMEE UND ZIVILDIENST
Wie weiter mit dem Zivildienst?
Armee und Zivildienst | von GSoA | 01.11.2005

(gm) Es ist gut vorstellbar, dass das Ende der Wehrpflicht aus den jetzigen Armeereformen folgen wird; vielleicht schon in den nächsten Jahren, vielleicht erst im Lauf der nächsten Jahrzente.

Wird die Wehrpflicht bald fallen? Obwohl sie offiziell noch gilt, verwandelt sich die Armee mehr und mehr in eine halb-freiwillige, halb-professionelle Institution. Die Armeereform XXI war ein wesentlicher Schritt in diese Richtung: Verkleinerung der Truppenbestände und spezialisierte Aufgaben für die Truppen, die weit über die Landesverteidigung hinausgehen.
Von Gaétan Morel (Übersetzung David Buchmann)

Ein Ende der Wehrpflicht hätte auch Auswirkungen auf den Zivildienst: Im aktuellen ...

weiterlesen



ARMEE UND ZIVILDIENST
Dienstpflicht und Friedensdienst im Parlament
Wehrpflicht aufheben! | von GSoA | 01.09.2005

(db) In den letzten Monaten gab die Armee im Parlament immer wieder zu reden. Heiss diskutiert wurde, neben überrissenen Rüstungsprogrammen, insbesondere die Wehrpflicht und ihre Alternativen.

Mit der Einführung der dreitägigen Rekrutierung stieg die Untauglichkeitsrate von 20 Prozent im Jahr 2002 auf rund 40 Prozent in diesem Jahr. Die Ausmusterungen während der RS gingen zwar gleichzeitig zurück, doch insgesamt muss nur noch etwa die Hälfte der Schweizer Männer Militärdienst leisten. Da gleichzeitig der Zivildienst unattraktiv gehalten wird («Gewissensprüfung», unverändert 1,5-fache Dauer, Abgabepflicht auch für gemeinnützige Einsatzbetriebe), ist ...

weiterlesen



ARMEE UND ZIVILDIENST
Ziviler Friedensdienst statt Wehrpflicht
Wehrpflicht aufheben! | von GSoA | 01.03.2005

(bm,sl) Die Diskussion um die Abschaffung der allgemeinen Wehrpflicht bietet eine Gelegenheit, unser Verständnis von Solidarität in einer Gesellschaft zu überdenken.

Wie der Soziologe Ueli Mäder unlängst erklärt hat (GSoA-Zitig November 2004) bietet die Diskussion um die Abschaffung der allgemeinen Wehrpflicht Gelegenheit, unser Verständnis von Solidarität in einer Gesellschaft zu überdenken. Die Frage liegt nahe, ob die Diskussion auch Chancen öffnen könnte, unser Verständnis von grenzüberschreitender Solidarität zu überdenken.
Von Barbara Müller und Stefan Luzi*

Am 2. Dezember 2001 lehnten die Schweizer Stimmberechtigten die Vorlage für ...

weiterlesen



ARMEE UND ZIVILDIENST
Kürzerer Zivildienst
Armee und Zivildienst | von GSoA | 01.09.2003

(db) Mit der Änderung des Militärgesetzes wird auch die Dauer des Zivildienstes verkürzt. Wirkliche Verbesserungen des Zivildienst lassen aber weiter auf sich warten.

Die im Frühjahr angenommene Änderung des Militärgesetzes wirkt sich auch auf den Zivildienst aus. Der Militärdienst wird um 40 Tage verkürzt. Da die Zivildiensttage nach wie vor 1,5 mal die Militärtage sind, wird der Zivildienst um 60 Tage reduziert und wird nun maximal 390 Tage statt wie bisher 450 Tage dauern. Diese Änderung gilt auch für Personen, die bereits zum Zivildienst zugelassen sind. Wer über 30 Jahre alt ...

weiterlesen



IM ZIVILDIENST TUT SICH WAS
Grosserfolg für Zivildienstkomitee
Armee und Zivildienst | von Stefan Luzi | 01.06.2002

Das Zivildienstkomitee, ein Zusammenschluss von vielen Zivildienst-interessierten Organisationen in der Schweiz, hat bei der Bundeskanzlei 18 000 Unterschriften für die Abschaffung der Gewissensprüfung eingereicht.

Die sogenannte «Gewissensprüfung» ist vielen jungen Männern in der Schweiz (mittlerweile über 6500), die nach bestandener Prüfung zum Zivildienst zugelassen wurden, noch gut in Erinnerung. Aber nicht unbedingt in guter. Denn bei der Gewissensprüfung handelt es sich um ein Verfahren, um die akzeptierten Gesuche um Umteilung in Zivildienst von denjenigen zu trennen, die der Bedingung «Gewissensnot» nicht genügen - eine Bedingung, deren Auslegung alles andere als klar ist. Konkrete Anforderungen ...

weiterlesen



ARMEE XXI
Vernehmlassung Zivildienst
Armee und Zivildienst | von GSoA | 22.09.2000

Revision des Bundesgesetzes über den zivilen Ersatzdienst

Zusammenfassung der Ergebnisse der Vernehmlassung:
http://www.zivil-dienst.ch/D_NEWS_010824.HTML

Zusammenfassung des Zivildienstgesetzes:
http://www.zivil-dienst.ch/download/d_letter010522.pdf

weiterlesen



<  1  2  3  4  5  6  >