Themen > Armee und Zivildienst

ZIVILER FRIEDENSDIENST
Ziviler Friedensdienst - die Arbeit geht weiter!
von Stefan Luzi | 01.06.02.

Die Schweizer StimmbürgerInnen haben sich letztes Jahr gegen die Schaffung eines Zivilen Friedensdienstes entschieden. Die konkrete Arbeit in den Projekten, die durch die Einführung des Friedensdienstes unterstützt worden wäre, geht - zum Glück - weiter!

Das Jugendprojekt KIDS feiert den ersten Geburtstag!


Einen konkreten Beitrag zum zivilen Wiederaufbau in Kosov@ leisten, und sich gleichzeitig in der Schweiz für den Abbau bestehender Vorurteile gegen Menschen aus dem ehemaligen Jugoslawien engagieren ˆ aus dieser Idee der Friedensorganisation Service Civil International (SCI) ist, mit Mitarbeit der GSoA, das Jugendprojekt KIDS entstanden, das junge Leute aus der Schweiz und aus Kosov@ vernetzt und in diesen Tagen seinen ersten Geburtstag feiert.
Seit dem 17. April 2001 ist ein Team von jeweils drei SCI- Freiwilligen vor Ort und unterstützt den Aufbau einer lokalen Jugendgruppe in Vushtrri (serbisch: Vucitrn). Diese Kleinstadt zwischen Prishtina und Mitrovica wurde während des Krieges stark zerstört. Die Gebäude wurden grösstenteils wieder aufgebaut, rund drei Viertel der Bevölkerung ist aber nach wie vor ohne regelmässiges Einkommen und die Jugendlichen haben kaum Aussichten auf eine berufliche Zukunft.
Das Projekt KIDS verschafft den Jugendlichen Perspektiven: sie entwickeln ihre eigenen Ideen und organisieren gemeinsam Aktivitäten und Workshops für Kinder und Jugendliche ˆ ein Lernfeld für Vertrauen und Toleranz in einer Nachkriegsgesellschaft.
Bereits im letzten Sommer konnte ein achtwöchiges Sommerferienprogramm für rund 150 Kinder in der Region, sowie ein dreitägiges Fussballturnier realisiert werden. Das KIDS- Projekt organisiert einen Deutsch- und einen Englischkurs. In Kürze bietet es auch einmal in der Woche einen Mädchentreff an.
Zur Zeit bereiten die Jugendlichen zusammen mit dem SCI-Team das diesjährige Sommerferienprogramm vor, das wiederum acht Wochen dauern und verschiedenste Workshops und Sportaktivitäten beinhalten wird.
Auch in der Schweiz blickt das Projekt KIDS auf erste Aktionen und Erfolge zurück. So konnte letztes Jahr in Zusammenarbeit mit der jungen Gruppe rar ein Benefizkonzert organisiert, sowie ein gemeinsames Ausstellungsprojekt mit der Asylorganisation Zürich realisiert werden. An verschiedenen Veranstaltungen wurde das Projekt KIDS vorgestellt.
Das Projekt KIDS sucht Freiwillige Mitarbeitende für Einsätze ab Juli 2002. Bei Interesse können unter der untenstehenden Adresse weitere Informationen eingeholt werden. Die aktuellen und fast wöchentlich aktualisierten Programmreports (sehr spannend!) können unter www.4u2.ch besucht werden.
SCI Switzerland, Monbijoustrasse 32, PO Box 7855, 3001 Bern
Tel: ++41.31.381.46.20 Fax:++41.31.381.46.25
www.scich.org


WELTRÄUME - Workcamps in Ex-Jugoslawien


Unter dem Titel WelTräume vermittelt der Christliche Friedensdienst cfd 2-3 wöchige Freiwilligeneinsätze im ehemaligen Jugoslawien. Das Ziel der Einsätze entnehmen wir der Programmbroschüre:
«Der Krieg in Ex-Jugoslawien hat das Leben von vielen Menschen von Grund auf verändert: Wie kam es zum Krieg? Wie leben die betroffenen Menschen dort heute? Und wie leben sie hier? Fremde Lebensweisen kennenlernen, mit anderen jungen Leuten über Vorurteile sprechen, Lebensgeschichten von verschiedenen Menschen hören: Dies sind erste Schritte auf dem Weg zu mehr gegenseitigem Verständnis, zu mehr Offenheit und Toleranz. Den Traum einer vielfältigen Welt mit Raum für Alle möchten wir mit dem Projekt WELTRÄUME ein Stück weit verwirklichen.
Wir, das ist die YAP-Gruppe des cfd. Youth Action for Peace ist eine internationale Jugendorganisation, die Workcamps organisiert, um den Austausch zwischen Jugendlichen aller Länder zu fördern. Der cfd ist seit den Anfängen Mitglied von YAP International.»
Der Anmeldeschluss für die Projekte ist der 14. Juni 2002. Vorbereitungstreffen finden im Juni statt. Weitere Infos zu den Workcamps und zu cfd/YAP können über Internet unter www.cfd-ch.org oder www.yap.org oder www.yap-cfd.de bezogen werden. Für telefonische Auskunft steht Telefonnr. 031 300 50 60 zur Verfügung.
cfd, WelTräume, Falkenhöheweg 8, Postfach, CH-3001 Bern


Share:


ARMEEPROBLEME?
NEWSLETTER
 
SUCHE