Themen > Krieg und Frieden

KRIEG UND FRIEDEN
Kurs für feministische Friedenspolitik
von GSoA | 01.09.04.

ProFF! - Kurs für junge Promotorinnen feministischer Friedenspolitik

«Mann = aggressiv / Frau = friedfertig». Diese Erklärung musste jahrelang herhalten, um die Geschlechterrollen von Männern und Frauen in Krieg und Frieden, in der Berufswelt und im Privaten zu begründen und zu zementieren. Im Kurs für junge Promotorinnen feministischer Friedenspolitik zerpflücken wir dieses Stereotyp. Wir entwerfen vielfältige Bilder von Frauen und Männern sowie eigene Visionen von Frieden. Wir analysieren die Auswirkungen von Militarisierung und Krieg auf unseren Alltag und lernen Möglichkeiten ziviler Konfliktbearbeitung kennen.

Der 5-tägige Kurs richtet sich an Frauen im Alter von 18 - 25 Jahren mit Interesse an friedenspolitischen Themen. Der berufliche Hintergrund spielt keine Rolle, die Ausbildung zur Promotorin kann aber helfen bei der Wahl einer Studien- oder Berufsrichtung bzw. kann eine solche ergänzen.

Nebst Grundlagen und Begrifflichkeiten feministischer Friedenspolitik, dem kritischen Beleuchten der heutigen Weltpolitik und der Medienberichterstattung, dem Kennenlernen aktueller Frauen-Friedens-Initiativen und Formen ziviler Konfliktbearbeitung erlernen die Promotorinnen auch die didaktischen Methoden, um selber Workshops zu leiten. Das Erarbeiten und Leiten eines eigenen Workshops ist Teil der Ausbildung.

ProFF! - Workshops in feministischer Friedenspolitik

Die ausgebildeten Promotorinnen bieten - in Zusammenarbeit mit de cfd-Frauenstelle für Friedensarbeit - friedenspolitische Workshops an. Zielpublikum dieser Workshops sind Schulklassen, politische oder kirchliche Jugendgruppen, WorkcampteilnehmerInnen, friedenspolitische Gruppen etc. Die Workshops sind in ihrer Länge und inhaltlich den Wünschen der interessierten Gruppe angepasst.

Kursdaten: 22. und 23. Jan., 5. Feb., 19. Feb., 5. März 2005

Weitere Informationen über den Kurs für junge Promotorinnen feministischer Friedenspolitik sowie über das Workshopangebot bei:

cfd-Frauenstelle für Friedensarbeit
Barbara Müller
Tel. 01 242 93 07
barbara.mueller@cfd-ch.org
www.cfd-ch.org/frieda.html


Auf dem Weg zu einer Kultur der Gewaltfreiheit

Das Forum für Friedenserziehung bieten unter diesem Titel einen Halbjahreskurs zur gewaltfreien Konfliktlösung im persönlichen und zwischenmenschlichen Bereich an. Der Kurs beginnt am 30. Oktober 2004 und findet in Zürich statt. Weitere Informationen: Forum für Friedenserziehung, Magnihalden 14, Postfach 325, 9004 St. Gallen, Tel./Fax 071 244 17 37, www.friedenserziehung.ch

Thema: Krieg und Frieden
Typ: GSoA-Newspaper
Kategorien: Gender
Ausgabe: 115

Share: