Themen > Kriegsmaterial-Exporte

KRIEGSMATERIAL-EXPORTE
Gesucht II: Spenden, nicht gebrauchte Hunderter-Nötli, Briefmarke
von GSoA | 17.11.06.

(rm) Die Unterschriftensammlung einer Initiative kostet Geld, viel Geld, auch wenn der grösste Teil der Arbeit für die Initiative von unseren AktivistInnen unentgeltlich geleistet wird!

Ausgaben für Drucksachen, Portokosten für die Beglaubigung der Unterschriften, zusätzliche Stellenprozente auf unseren Sekretariaten, und, und, und....

Die Unterschriftensammlung hat die GSoA bereits mehrere Zehntausend Franken gekostet. Damit wir am Schluss der Unterschriftensammlung nicht pleite sind und anschliessend einen Abstimmungskampf ohne Geld führen müssen, sind wir dringend auf Ihre finanzielle Unterstützung angewiesen! Unterstützen Sie die Initiativsammlung mit einer Spende, schicken Sie uns nicht mehr gebrauchte Hunderter-Nötli oder Briefmarken als Beitrag an die Portokosten für die Beglaubigung der Unterschriften. Ein Einzahlungsschein ist dieser Ausgabe der GSoA-Zitig beigelegt - Einsendungen bitte an GSoA, Postfach, 8031 Zürich. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!


Share: