Themen > Armee und Zivildienst

ARMEE UND ZIVILDIENST
Neue Sekretäre in Zürich
von Chrigi Hug | 28.03.09.

Carlos Hanimann, der im Sommer des letzten Jahres zum GSoA-Sekretariatsteam in Zürich gestossen war, ist nach dem Abschluss seines Studiums dem Ruf der WOZ gefolgt und hat uns leider nach wenigen Monaten schon wieder verlassen. Die LeserInnen der GSoA-Zitig werden jedoch auch in Zukunft in den Genuss seiner journalistischen Meisterleistungen kommen, denn als Redaktor wird er uns erfreulicherweise erhalten bleiben.Im Zürcher Sekretariat dürfen wir dafür zwei neue Mitarbeiter begrüssen: Adi Feller und Sebi Dissler engagieren sich seit November 2008 mit voller Kraft im GSoA-Team.

Adi (Jahrgang 1983), Brettsportler aus dem schönen Kanton Glarus, studiert an der Uni Zürich Geschichte und ist seit vielen Jahren politisch aktiv, ohne einer Partei anzugehören. Sebi (Jahrgang 1986), der in Wolhusen aufgewachsen ist, heute in Luzern lebt, dort an der Uni Geschichte und Politikwissenschaft studiert und gerne Cordon Bleu isst, ist Mitglied der JUSO. Fünf Monate nach ihrem Stellenantritt gehören unsere beiden neuen Sekretäre bereits um GSoA-Inventar. Danke für Euren Einsatz!

Ansonsten bleibt in den Sekretariaten vorläufig alles beim Alten: In Bern sind weiterhin Reto Moosmann, Nina Regli und Rahel Ruch anzutreffen; in Zürich neben den beiden Neuen Patrick Angele und Chrigi Hug. Michi Stegmaier gibt zurzeit sein Bestes, um die Initiative gegen neue Kampfjets abzuschliessen. Er wird das Sekretariat danach jedoch auch verlassen, um sich vermehrt seiner Arbeit beim Vorwärts und der Bleiberechts- Kampagne zu widmen. Wir danken Michi schon jetzt für sein wichtiges Engagement bei der GSoA!

Thema: Armee und Zivildienst
Typ: GSoA-Newspaper
Kategorien: GSoA
Ausgabe: 137

Share:


ARMEEPROBLEME?
NEWSLETTER
 
SUCHE