Themen > Krieg und Frieden

75 JAHRE MEDICO INTERNATIONAL SCHWEIZ
Recht auf Gesundheit auch für Kriegstraumatisierte
von Barbara Schumacher Cheema | 20.11.12.

Gegründet während des Spanischen Bürgerkrieges als Centrale Sanitaire Suisse, setzt sich medico international schweiz seit 1937 engagiert für den Zugang zum Gesundheitswesen für alle ein, sei dies für benachteiligte Bevölkerungsgruppen oder für Menschen in und nach einer Kriegssituation.

Seit zehn Jahren reisen Ursula Hauser, Psychoanalytikerin, und Maja Hess, Ärztin und Präsidentin von medico international schweiz, nach Gaza, um dort Fachleute in der Methode des Psychodrama auszubilden und ihre Arbeit mit Gruppen - meist sind es Frauen, Kinder und Jugendliche - zu supervisieren. Dabei müssen jedes Mal viele Mauern überwunden werden: die realen am Checkpoint Erez, aber auch Kontrollen und Hindernisse von Seiten der israelischen Besatzungsmacht, Vorurteile und Ängste von Fachleuten und Berufsverbänden und nicht zuletzt die Mauern im eigenen Kopf.

Psychosoziale Bearbeitung von traumatischen Erlebnissen

Das Psychodrama als Gruppentherapie-Methode stärkt die Kraft der Einzelnen und der ganzen Gruppe im kollektiven Wiedererleben, Erinnern und Durcharbeiten von schwierigen Lebenssituationen, wie sie in Gaza Alltag sind. Dabei entspricht die Arbeit in der Gruppe der in Grossfamilien organisierten lokalen palästinensischen Gesellschaft. Eine Frau, die während des Gazakrieges 2008/9 miterleben musste, wie ihr Mann von israelischen Soldaten umgebracht wurde, entschliesst sich, dieses Geschehen im Kollektiv der Psychodrama-Gruppe zu bearbeiten. Sie möchte ihre Wut und Trauer ausdrücken. Und sie erhofft sich, dem unerträglichen Gefühl der Ohnmacht und Hilflosigkeit etwas entgegenzusetzen: Wenigstens in der gespielten psychodramatischen Szene kann sie sich gegen die Erschiessung ihres Mannes zur Wehr setzen. Die Verarbeitung der traumatischen Erlebnisse ermöglicht es ihr, neue Lebensfreude, Solidarität und Empathie zurückzugewinnen.

medico international schweiz unterstützt lokale basismedizinische Initiativen in Mexiko, Guatemala, El Salvador, Nicaragua, Kuba, Vietnam und Palästina/Israel.

www.medicointernational.ch

 

Thema: Krieg und Frieden
Typ: GSoA-Newspaper
Ausgabe: 152

Share: