Themen > Armee und Zivildienst

ARMEEPROPAGANDA
Keine heiligen Kühe beim «Comptoir Suisse»!
von Mélanie Glayre | 20.11.15.

Von Mai bis November war die Schweizer Armee auf einem Propagandafeldzug quer durch die Schweiz. Zwischen dem 12. und dem 21. September war sie Ehrengast bei «Comptoir Suisse» in Lausanne, einer grossen Messe, an der verschiedenste Schweizer Produkte präsentiert wurden.

Die Anwesenheit der Armee an dieser Messe hatte gemäss den Verantwortlichen den Zweck, bei der Bevölkerung Sympathien zu wecken und so den dringend benötigten Nachwuchs zu rekrutieren. Solche Verführungsversuche, die sich insbesondere an Kinder richteten, sind klar deplatziert: Waffen sind keine Spielzeuge!

Entsprechend führte die GSoA am 19. September eine Sensibilisierungsaktion vor Ort durch, um das Vorgehen der Armee an dieser Messe anzuprangern. Die Aktion dauerte rund 20 Minuten, bis der Sicherheitsdienst den AktivistInnen Hausverbot erteilte und sie zum Ausgang begleitete. Dort stand bereits die Polizei bereit, um die Flugblattaktion auch auf öffentlichem Grund zu verhindern.

Thema: Armee und Zivildienst
Typ: GSoA-Newspaper
Kategorien: GSoA
Ausgabe: 164

Share:


ARMEEPROBLEME?
NEWSLETTER
 
SUCHE