Themen > Armee und Zivildienst

ENDSPURT MIT SIEBEN-MEILEN-STIEFELN IST ANGESAGT
Aufruf zum Sammeln!
von Nico Lutz | 01.09.96.

Am 26. September 1995 sind die friedenspolitischen Initiativen «Sparen beim Militär und der Gesamtverteidigung – für mehr Frieden und zukunftsgerichtete Arbeitsplätze» und «Mehr Rechte für das Volk dank dem Referendum mit Gegenvorschlag (Konstruktives Referendum)» lanciert worden. Initiativen kommen aber nicht von alleine zustande. Es braucht viele engagierte Menschen, die dazu beitragen.
Die GSoA hat im letzen September beschlossen, die Initiativen zu unterstützen, und verschiedene Regionalgruppen haben sich an der Unterschriftensammlung beteiligt. Nach elf Monaten sind nun aber erst je knapp 50000 Unterschriften für die beiden Initiativen beisammen. In den verbleibenden sieben Monaten muss die Unterschriftensammlung also unbedingt intensiviert werden, damit die zwei sinnvollen Initiativen zustande kommen. 
Alle GSoA-AktivistInnen, GSoA-SympathisantInnen und GSoA-Regionalgruppen sind gebeten, sich an der Unterschriftensammlung zu beteiligen. 
Auf dem Initiativsekretariat (Die friedenspolitischen Initiativen, Postfach 246, 3001 Bern 13, Tel. 0313117087, Fax 0313117794) können Unterschriftenbogen und Sammelmaterial bestellt werden. Ebenso ist dort in Erfahrung zu bringen, wann und wo Unterschriftensammelstände organisiert werden.

Thema: Armee und Zivildienst
Typ: GSoA-Newspaper
Kategorien: Militärpolitik
Ausgabe: 66

Share:


ARMEEPROBLEME?
NEWSLETTER
 
SUCHE