Themen > Armee und Zivildienst

UNTERSCHRIFTENEINREICHUNG
Alle an die Einreichung: Freitag, 10. September
von Stefan Luzi | 01.08.99.

Bald können uns nur noch Ereignisse von höherer Gewalt - falls etwa die Bundeskanzlei vom Erdboden verschluckt wird - daran hindern, unsere Initiativen einzureichen. wenn nichts Derartiges geschieht, werden wir wohl oder übel nicht umhinkommen, die Unterschrifienbogen, die wir während 18 Monaten liebevoll gehütet und gehätschelt haben, einfach in fremde Hände zu geben.


Dafür treffen wir uns am Freitag, 10. September um 14 Uhr 30 vor der Bundeskanzlei. Nach der Einreichung soll nicht vergessen werden, dass wir am Ende einer erfolgreichen Sammelkampagne stehen und dafür ruhig auch ein bisschen stolz sein können - am Apéro um 16 Uhr darf es darum auch Raum und Zeit für gegenseitiges Schulterklopfen geben.
Für Leute mit schwacher Statur oder Terminproblemen lohnt es sich aber auch, später noch vorbeizuschauen - um 18 Uhr ist ein gemeinsames Znacht geplant.
Darum: Sucht Eure Agendas, nehmt den Leuchtstift hervor und malt den 10. September fett rot an - wir freuen uns auf möglichst viele von Euch!
Treffpunkt: Freitag, 10. September 14.30 Uhr vor der Bundeskanzlei, Bundeshaus West (vom Haupteingang des Bundeshauses aus 60 m nach rechts an der Bundesgasse)
Einreichungfest: Freitag, 10. September in der Mahogany Hall, Klösterliplatz 18, Bern (Vom Bahnhofzu Fuss durch die Altstadt bis zum Bärengraben, links ist die Mahogany Hall. Mit dem Bus Nr 12 vom Bahnhof in Richtung Schlosshalde bis Station Bärengraben). Ab 16 Uhr: Apero; ab 18 Uhr: Abendessen mit Musik.

Thema: Armee und Zivildienst
Typ: GSoA-Newspaper
Kategorien: Schweiz ohne Armee
Ausgabe: 81

Share:


ARMEEPROBLEME?
NEWSLETTER
 
SUCHE