Themen > Armee und Zivildienst

GSOA NEWS PER E-MAIL, ERFOLGSRECHNUNG 1999, MIM RADEL DO, FITAMIN 6
Vermischtes
von GSoA | 01.02.00.

GSoA-News per email!

In den nächsten Monaten kommen viele Fragen und Aktivitäten auf die GSoA zu. Um unsere Mitglieder auf dem aktuellen Stand unserer Arbeiten zu halten, verschicken wir ab sofort aktuelle Nachrichten per E-Mail - schnell, günstig und ohne Abfall. Wer regelmässig über aktuelle Ereignisse in der Militär-, Sicherheits- und Friedenspolitik informiert werden will, kann sich selber in den Verteiler ein- und austragen.


Erfolgsrechnung 1999

Um es vorwegzunehmen: 10'591.79 Franken beträgt der Verlust der GSoA im vergangenen Jahr. Als Einnahmen durften wir knapp 404‘000 Franken notieren. Als Ausgaben mussten wir gut 414'000 Franken verbuchen. Insbesondere die Portokosten für die Beglaubigung der Unterschriften, die Drucksachen sowie die etwas höheren Lohnkosten im Initiativendspurt (200 Lohnprozente auf acht Personen verteilt) sind für die roten Zahlen verantwortlich.

Im laufenden Jahr haben wir eine ausgeglichene Rechnung budgetiert. Diese sollte auch einzuhalten sein, sofern nicht ausserordentliche Ausgaben - zum Beispiel durch ein Referendum gegen die Revision des Militärgesetzes - notwendig werden. In der GSoA-Zitig Nr. 86 wird die Erfolgsrechnung veröffentlicht.

Haben Sie uns 1999 finanziell oder aktiv unterstützt, so möchten wir uns dafür herzlich bedanken. Wir freuen uns, wenn Sie auch dieses Jahr die GSoA wieder unterstützen und uns damit die weitere Arbeit möglich machen.

Jürg Wiedemann, Kassier


FITamin 6

Bereits zum sechsten Mal treffen sich aktive GSoAtInnen und solche, die es werden wollen, für ein Wochenende auf dem Herzberg bei Aarau. Diesmal beschäftigt uns die Revision des Militärgesetzes (siehe Seiten 3 bis 5 in dieser Ausgabe). Wie nehmen wir Einfluss auf die Parlamentsdebatte im Frühling? Wie reagieren wir auf den Entscheid von National- und Ständerat? Welche Fakten sprechen für, welche gegen ein friedenspolitisches Referendum? Welche Konsequenzen ergeben sich daraus für unsere Initiativen?

Wann: Samstag/Sonntag 4./5. März

Wo: Tagungszentrum Herzberg bei Aarau

Genauere Informationen und Anmeldung bei:
GSoA, Postfach, 8031 Zürich,
Tel: 01 273 01 00, Fax: 01 273 02 12,
gsoa@gsoa.ch


Mim Radl do

Vom 29.Juli bis zum 7. August 2000 findet eine internationale Friedensfahrradtour unter dem Motto «Europa ohne Armee(n)» statt. Sie führt von Bregenz über Schaffhausen, Waldhut, Basel, Mülheim, Freiburg i. B. und Offenburg nach Strassbourg. Mit 40 bis 60 km pro Tag sind die Strecken gut zu bewältigen. An allen Stationen werden kleine Aktionen der lokalen Gruppe durchgeführt. Die Radtour soll natürlich auch erholsam und interessant sein, und so werden wir die Sehenwürdigkeiten und Stellen zum Baden am Wegrand nicht übersehen.

Organisation: Internationaler Versöhnungsbund Österreich / Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsgegnerInnen / Gruppe für eine Schweiz ohne Armee / Union pacifiste de France

Bist Du interessiert daran, die ganze oder einen Teil der Strecke mitzufahren? Unterkünfte werden organisiert.

Melde dich provisorisch an bei:
GSoA, Postfach, 8031 Zürich,
Tel 01 273 01 00, Fax 01 273 02 12,
gsoa@gsoa.ch

Thema: Armee und Zivildienst
Typ: GSoA-Newspaper
Kategorien: GSoA
Ausgabe: 84

Share:


ARMEEPROBLEME?
NEWSLETTER
 
SUCHE