Medienmitteilungen
GSoA-Zeitung
 

KRIEG UND FRIEDEN
NEIN zum Krieg im Nahen Osten
Krieg und Frieden | von GSoA | 29.07.2006

Stoppt die militärische Zusammenarbeit Schweiz-Israel!

Unter dem Motto "NEIN zum Krieg im Nahen Osten!" und "STOPP der militärischen Zusammenarbeit Schweiz - Israel" hat am Samstag 29. Juli 2006 in Bern eine grosse Demonstration gegen den Krieg stattgefunden. Mehr als 4'000 Personen aus der ganzen Schweiz haben an diesem ...

weiterlesen

SOZIAL UND UMWELTFORUM OSTSCHWEIZ
GSoA am SUFO
Kriegsmaterial-Exporte | von GSoA | 10.06.2006

Die GSoA war mit einem Workshop zum Thema Kriegsmaterial-Exporte am Sozial- und Umweltforum Ostschweiz vertreten. In dem gut besuchten Workshop diskutierten wir über die Waffenindustrie und das Geschäft mit Kriegen.

Weitere Infos zum Sufo und einen Medienspiegel findet man auf www.sufo.ch.

weiterlesen

MILITÄRISCHE ZUSAMMENARBEIT
Besuch des Generals der israelischen Luftwaffe
Krieg und Frieden | von GSoA | 17.05.2006

Am 17. Mai 2006 besuchte der General der israelischen Luftwaffe die Schweiz: Während Schweden die Zusammenarbeit mit der israelischen Luftwaffe verweigert, rollt die Armee des Depositärstaats der Genfer Konventionen den Roten Teppich aus. Die GSoA ist schockiert und beunruhigt.

Ganz diskret sollte er ablaufen, der Besuch in der Schweiz von einer Delegation des israelischen Militärs unter der Führung von General Eliezer Shkedi, Kommandant der Luftwaffe. (1) Der Besuch diskreditiert das Engagement der Schweiz für die Respektierung des Menschenrechte und für die Anwendung des internationalen Rechts, und ganz besonders die Bemühungen um eine friedliche ...

weiterlesen

POLYMESSE
Proteste gegen RUAG-Auftritt an der ETH
Kriegsmaterial-Exporte | von GSoA | 10.05.2006

Am Mittwoch, den 10. Mai protestierten AktivistInnen der GSoA und weiterer Organisationen gegen die RUAG. Die grösste Waffenfirma der Schweiz nahm an der Polymesse teil, einer Job-Messe an der ETH, und versuchte AbsolventInnen zu rekrutieren.

Die RUAG ist kein Unternehmen wie jedes andere: Sie produziert Waffen und exportiert diese ...

weiterlesen

KRIEGSMATERIAL-INITIATIVE: LANCIERUNG IN KÜRZE!
GSoA-Vollversammlung 2006
Kriegsmaterial-Exporte | von GSoA | 30.04.2006

Die Gruppe für eine Schweiz ohne Armee hat heute an ihrer Vollversammlung einstimmig beschlossen, eine Volksinitiative für ein Verbot von Kriegsmaterial-Exporten zu lancieren. Neben der GSoA haben sich bereits A Gauche Toute (Dachorganisation von PdA, Alternativen Listen, JA! und Solidarités), die JungsozialistInnen (JUSO) sowie der Christliche Friedensdienst ...

weiterlesen

GRUNDRECHTE
Referendum BWIS
Armee und Zivildienst | von GSoA | 25.04.2006

Mit den geplanten Änderungen des BWIS (Bundesgesetzes über Massnahmen zur Wahrung der inneren Sicherheit) wird der Willkür Tür und Tor geöffnet. 15-jährige Jugendliche können aufgrund von Aussagen von Polizeibeamten in präventiven Gewahrsam genommen werden. Eine richterliche Prüfung der Anschuldigung erfolgt lediglich auf Antrag. Der demokratischen Grundsatz der Rechtssicherheit wird offen gebrochen, Grundrechte wie die Unschuldsvermutung werden aufgeweicht und missachtet.

Dehalb Referendum unterschreiben: www.referendum-bwis.ch

weiterlesen

GEGEN DEN KRIEG
4. Berner Ostermarsch
Krieg und Frieden | von GSoA | 17.04.2006

Der vierte Berner Ostermarsch stand unter dem Motto «Frieden heisst genug für alle - Für eine Globalisierung der Gerechtigkeit». Es haben über 400 Personen daran teilgenommen.

Wie jedes Jahr startete der Marsch im Eichholz und gelangte dann auf den Münsterplatz, wo verschiedene Redner Alternativen zum herrschenden Wirtschaftssystem aufzeigten ...

weiterlesen

TEILREVISION DER VERORDNUNG DER BUNDESVERSAMMLUNG ÜBER DIE ORGANISATION DER ARMEE
Vernehmlassung Entwicklungsschritt 08/11
Armee und Zivildienst | von GSoA | 31.03.2006

Unter dem Deckmantel einer «kleinen Anpassung» wird eine massive Neuausrichtung der Armee auf Innere Einsätze vorgenommen. Die Armee soll aufgeteilt werden in einen Teil, der nur noch für Einsätze im Innern trainiert wird. Ein kleiner Teil bleibt als «Aufwuchskern» für den konventionellen Krieg bereit. Die GSoA ...

weiterlesen

ARGUMENTE
Weshalb eine Initiative gegen Kriegsmaterial-Exporte?
Kriegsmaterial-Exporte | von GSoA | 30.03.2006

Anfang März 2006 präsentierte der Bundesrat einen skandalösen Vorschlag: Ausgedientes Armeematerial soll in Zukunft «ohne Auflagen (bezüglich Weiterverwendung inkl. Wiederausfuhr an Drittstaaten)» ins Herstellerland zurückgeführt werden. Weiter sollen auch Exporte in Länder mit prekärer Menschenrechtslage wiederaufgenommen werden, etwa nach Ägypten (Medienmitteilung).

Die ...

weiterlesen

PACE-FAHNEN-AKTION IN ZÜRICH
3. Jahrestag des Irak-Kriegs
Krieg und Frieden | von GSoA | 18.03.2006

Am 18. März 2006 jährte sich der Beginn des Irakkrieges zum dritten Mal. Um auf dieses Datum hinzuweisen, beflaggte die Zürcher GSoA-Regionalgruppe das Seebecken der Limmatstadt mit PACE-Fahnen.

weiterlesen

<  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  >
NEWSLETTER
 
KAMPAGNE
SPENDENAUFRUF
TWITTER
FACEBOOK
SUCHE