Themen > Krieg und Frieden

KRIEG UND FRIEDEN
Pazifistisches Défilé entlang Militärflugplatz
von GSoA | 06.06.07.

Im Rahmen der Aktionswoche "40 Jahre israelische Besatzung sind genug!" sind heute Nachmittag rund dreissig Personen der Solidaritätskarawane, welche diese Woche in verschiedenen Schweizer Städten halt macht, dem Militäflugplatz Payerne friedlich entlang "defiliert".

Die Demonstrierenden trugen Puppen, welche die zivilen palästinensischen Opfer der israelischen Armee repräsentierten, mit sich. Auf Trasparenten kritisierten die Demonstrierenden die militärische und rüstungsindustrielle Zusammenarbeit der Schweiz mit Israel.

Durch die Zusammenarbeit mit der israelischen Besatzungsarmee und mit der israelischen Rüstungsindustrie untergräbt die Schweiz als Depositärstaat der Genfer Konventionen ihre Friedensbestrebungen in der Region. Die Schweiz unterstützt mit ihrer Politik indirekt die zerstörerische Politik Israels.

Die Militärpolizei, welche heute Nachmittag an der Aktion sehr zahlreich zum Schutz des Militärflughafens aufgeboten wurde, verhinderte, dass die Demonstrierenden die Puppen an den Zaun, welche den Flughafen umgibt, anbringen konnten.

Die Aktionswoche wird morgen in Freiburg fortgeführt. In Biel, Bern, Luzern und Sion wird es weitere Aktionen geben. Am Samstag, 9. Juni, geht die Aktionswoche mit einer grossen Demonstration im Rahmen des internationalen Aktionstages gegen die vierzigjährige israelische Besatzung zu Ende. Mit einer 800 Meter langen Menschenkette wird die israelische Botschaft mit dem Genfer Sitz der Vereinten Nationen verbunden, um der Forderung nach Einhaltung des internationalen Rechts durch Israel symbolisch Nachdruck zu verleihen. Auf der Place des Nations findet anschliessend ein Fest mit Konzerten und Theateraufführungen statt (genaues Programm siehe: www.stopoccupation.ch)

Thema: Krieg und Frieden
Typ: Press releases
Kategorien: Naher Osten

Share: