Themen > Krieg und Frieden

KRIEG UND FRIEDEN
Ankündigung Ostermarsch 2008
von GSoA | 19.03.08.

Fünf Jahre nach dem Kriegsbeginn im Irak und den grossen Antikriegsdemonstrationen in der Schweiz findet heuer der sechste Berner Ostermarsch statt! Nachdem der Berner Ostermarsch bislang immer ein lokales Projekt war, erhält er dieses Jahr zum ersten Mal eine gesamtschweizerische Dimension. So wird der Anlass auch erstmals zweisprachig (französisch/deutsch) durchgeführt. Es freut uns, dass sich der OstermarsCH zum festen Teil in der Agenda der Friedensbewegten entwickelt und stets an Wichtigkeit und Grösse ge­wonnen hat. Ebenso hat sich die Zusammenarbeit von Kirchen und Friedens­organisationen erfolgreich bewährt und intensiviert.

Der erste gesamtschweizerische OstermarsCH steht unter dem Titel "Gerechtigkeit schafft Sicherheit" und soll Anlass für kritische Fragen zur vielbeschworenen "Sicher­heit" sein. Der OstermarsCH will Sicherheit wieder mehr mit Gerechtigkeit statt mit Aus­grenzung verknüpfen - auch als Reaktion auf den rechtsbürgerlichen Diskurs, der den Begriff der Sicherheit gebraucht um fremdenfeindliche und militaristische Politik zu recht­fertigen. Ebenso soll konkret das grösste Sicherheitsrisiko in der Schweiz ange­prangert werden: Heute sind in der Schweiz ca. 2.4 Millionen Schusswaffen praktisch un­kontrolliert im Umlauf. Alleine durch Ordonnanzwaffen sterben jedes Jahr rund 300 Menschen. Die Volksinitiative "Für den Schutz vor Waffengewalt" will diese Gefahr ein­dämmen und fordert ein zentrales Waffenregister und die Aufbewahrung der Ordonnanzwaffen im Zeughaus.
Folgende Personen werden am OstermarsCH sprechen:

  • Rosmarie Zapfl, Initiativkomitee der Initiative "Für den Schutz vor Waffengewalt"
  • Marianne Huguenin, Stadtpräsidentin von Renens
  • Reto Rufer, Amnesty International

Ausserdem sorgt die Bernerin Steff la Cheffe mit Rap und Beatbox für gute Stimmung und die Gruppe "Emmentaler Buurechorb" für feines Essen und Trinken.

Der OstermarsCH startet um 13.00 Uhr im Eichholz. Nach einer kurzen Begrüssung spazieren die Teilnehmenden an der Aare entlang und treffen ca. um 14.00 Uhr auf dem Münsterplatz ein, wo die Schlusskundgebung mit den obengenannten RednerInnen stattfinden wird.

Wir laden Sie herzlich ein, am Ostermarsch teilzunehmen. Falls Sie verhindert sind, stehen wir selbstverständlich auch telefonisch zur Verfügung und können Ihnen auf Wunsch die Medienmappe zustellen.


Share: