Themen > Krieg und Frieden

MEDIENMITTEILUNG DES BÜNDNIS GEGEN KRIEG
Am 14. März halten wir still um den Krieg zu stoppen
von GSoA | 13.03.03.

Im Moment wo die Regierungen der USA und von Grossbritannien energisch einen Krieg vorbereiten, den sie offen damit ankündigen, dass er mit Bombardierungen beginnen werde, deren Wucht unsere Vorstellungskraft übertrifft , demonstrieren Millionen von Frauen und Männern überall auf der Welt, um sich dem Beginn dieses Krieges entgegenzustemmen. Die Antikriegsbewegung wird in allen Ländern wie auch in Schweiz von Tag zu Tag breiter. Der Erfolg der Mobilisierungen vom 15. Februar und vom 5. März hat bewiesen: es ist immer noch möglich, gegen diesen Krieg zu handeln, bevor er beginnt! Das ist dringend nötig! Deshalb ruft das gesamtschweizerische Bündnis gegen Krieg alle interessierten Personen dazu auf, sich an den von verschiedene lokalen Komitees und Bündnissen organisierten Mobilisierungen zu beteiligen, die im Rahmen der internationalen Mobilisierungstage gegen den Krieg vom 14./15. März 2003 stattfinden. Es ladet auch alle Medien dazu ein, über diese Mobilisierungen zu berichten.

Das gesamtschweizerische Bündnis gegen Krieg ruft dazu auf, sich unter anderen an folgenden Aktionen am Freitag, den 14. März zu beteiligen:

In Zürich finden am Nachmittag Aktivitäten in Schulen und Bildungseinrichtungen statt. Am Abend ruft das Antikriegskomitee Zürich zu einer Demonstration gegen den Krieg auf. Zahlreiche Organisationen, Parteien und Gewerkschaften unterstützen die Demonstration. Die Besammlung ist um 18.30 auf dem Bürkliplatz.

In Bern rufen die Gewerkschaften vor dem Mittag zu Aktionen in den Betrieben und auf Baustellen auf. In Biel treffen sich ArbeitnehmerInnen um 11.30 Uhr beim Bahnhof Biel, Marsch auf Grossbaustelle und anschliessende Kundgebung.

In Lausanne findet um 12.15 eine Aktion auf der Place St-François statt, die vom Collectif vaudois contre la guerre organisiert wird.

Im Kanton Genf finden in den öffentlichen Diensten sowie an weiteren Arbeitsorten und an den Schulen und Bildungseinrichtungen Arbeitsniederlegungen statt, zu denen die Communauté Genevois d Action Syndicale aufgeruft. Über Mittag wird eine Demonstration im Stadtzentrum auf der Mont Blanc-Brücke stattfinden.

Das Collectif fribourgeois contre la guerre organisiert direkte Aktionen. Besammlung um 12 Uhr, Rue de Romont vor der dem Tempel in Freiburg.

An den Gymnasien von La Chaux-de-Fonds kommt es ab 11.30 Uhr zu Unterrichtsunterbrüchen. Um 12 Uhr findet eine Kundgebung an der Espacité statt. In Neuchâtel gibt es im Jardin anglais um 12 Uhr ein Überraschungs-Pic -Nique.

Die Gruppe der Jugendlichen des Movimento per il Socialismo (MPS) rufen zu einer friedlichen Aktion vor dem McDonald s am Seeufer in Lugano um 12 Uhr auf.

Dokument als PDF Deutsch | Französisch


Share: