Themen > Armee und Zivildienst

VBS PLANT ASTRONOMISCHE RÜSTUNGSAUSGABEN
Geheime Aufrüstungspläne des VBS
von GSoA | 18.05.15.

Die GSoA ist nicht überrascht über die heute vom Blick veröffentlichten geheimen Aufrüstungspläne des VBS. Seit seinem Amtsantritt hat Ueli Maurer das Militärbudget bereits um mehr als 25 Prozent aufgebläht – während die weltweiten Rüstungsausgaben sanken, insbesondere in Europa.

Die Wunschliste des VBS zeigt, dass die Schweizer Armee noch immer im Denken des Kalten Krieges stecken geblieben ist. Mit neuen Mörsern und Panzerfäusten träumen die VBS-Planer offenbar weiterhin von epischen Panzerschlachten im Mittelland.

Die Stimmbevölkerung hat dem sinnlosen Geldvergeuden des VBS heute vor einem Jahr eine klare Absage erteilt. Das muss das VBS endlich einsehen und die Konsequenzen daraus ziehen.

GSoA-Sekretär Jannik Böhm: "Eine Armee, die für die Bedrohungen des letzten Jahrhunderts ausgerüstet ist, bringt der Sicherheit der Schweiz nichts. Im Gegenteil: Das vergeudete Geld fehlt an anderen Orten, wo die wirklichen Bedrohungen lauern, beispielsweise im Klimaschutz."

 


Share:


ARMEEPROBLEME?
NEWSLETTER
 
SUCHE