Themen > Kriegsmaterial-Exporte

KRIEGSMATERIALEXPORTE
Schweizer Rüstungskonzerne rücken vor
von GSoA | 05.12.16.

Heute präsentierte das renommierte Forschungsinstitut Sipri (Stockholm International Peace Research Institute) die Liste der grössten Kriegsmaterialproduzenten weltweit für das Jahr 2015. Die beiden grossen Schweizer Kriegsmaterialproduzenten Ruag und Pilatus rücken im Vergleich zum Jahr 2014 vor. Die GSoA beobachtet diese Entwicklung mit wachsender Sorge.

Nachdem gestern die Ruag in die Schlagzeilen geraten ist, weil sie in die Vereinigten Arabischen Emirate expandiert und sich so unter anderem direkt in den Jemen-Krieg einmischt, bestätigt nun Sipri die wachsende Verstrickung der Schweiz in Kriege und Konflikte weltweit. Der Konzern Pilatus rückt in der Liste der weltweit 100 grössten Kriegsmaterialproduzenten vom 82. auf den 79. Rang vor, die Ruag vom 94. auf den 87. Rang. Die heute veröffentlichte Publikation von Sipri stuft die Ruag als einen der grössten Kriegsmaterialproduzenten weltweit ein.

GSoA-Sekretär Lewin Lempert ist besorgt: „Die Schweizer Rüstungsindustrie untergräbt zunehmend die Bemühungen der Schweizer Diplomatie in der Friedensförderung. Die GSoA lanciert unter anderem deswegen eine nationale Volksinitiative, welche die Finanzierung der Rüstungsindustrie verbietet.“

Die ganze Publikation finden Sie hier:
https://www.sipri.org/sites/default/files/The-SIPRI-Top-100-2015.pdf