Themen > Armee und Zivildienst > GSoA-Zeitung

Armee und Zivildienst: Texte aus der GSoA-Zeitung

ARMEE UND ZIVILDIENST
Kriegseinsatz in Hollywood
Armee und Zivildienst | von Daniel Bachofen | 01.06.2004

Propagandafilme wie «Black Hawk Down» oder «Top Gun» sind nicht etwa das Resultat eines übereifrigen patriotischen Hollywood-Regisseurs, sie entstanden tatsächlich unter aktiver Mitgestaltung der US-Armee. Von politischem Einfluss betroffen sind aber nicht nur Kinofilme, sondern weite Bereiche westlicher Unterhaltungsindustrie.

Die Vermutung liegt nahe, dass viele Filme aus Hollywood eine etwas einfältige Weltanschauung vermitteln. Da kämpft sich etwa der Held aus «Bad Boys 2», verfolgt von einer Horde bärtigen Fidel Castros, quer durch Kuba. Vorbei an explodierenden Holzhütten (auf Kuba ist jede 2. Holzhütte mit Drogen vollgestopft, darum explodieren sie) kann er sich schlussendlich ins ...

weiterlesen

ARMEE UND ZIVILDIENST
Heimspiel für die Armee
Armee und Zivildienst | von Stefan Luzi | 01.02.2004

Die Beteiligung an internationalen Militäreinsätzen ist für die Armee infolge der starken Ablehnung des Irak-Krieges in der Schweiz heikel geworden. Davon zeugen auch die vom neuen Bundesrat entfachten Diskussionen um den Rückzug der Schweizer Armee aus dem Kosovo. Ein neues Feindbild wurde aber bereits gefunden: Im Innern der Schweiz.

«Es kann nicht angehen», sagte der Generalsekretär des Verbandes Schweizerischer Polizeibeamter VSPB Jean-Pierre Monti, «dass Kräfte mit kombattantem Status zivile polizeiliche Aufgaben übernehmen und die Polizei belasten, nur weil die Landesregierung im Streit um die innere Sicherheit offenbar nicht mehr den politischen Willen habe, eine ...

weiterlesen

EIN GESPRÄCH ÜBER ENGAGEMENT IN DER GSOA
Keine Wiederholung, sondern Neuland
Armee und Zivildienst | von GSoA | 01.09.2003

Die GSoA will im nächsten Frühling zwei neue Initiativen für eine Schweiz ohne Armee und einen freiwilligen zivilen Friedensdienst lancieren. Zwei Initiativen sind alles andere als ein Sonntagsspaziergang. Mitdiskutieren und hoffentlich auch mitmachen werden eine halbe Generation Frauen und Männer, die 1989 von der Initiative f ...

weiterlesen

ARMEE UND ZIVILDIENST
Kürzerer Zivildienst
Armee und Zivildienst | von GSoA | 01.09.2003

(db) Mit der Änderung des Militärgesetzes wird auch die Dauer des Zivildienstes verkürzt. Wirkliche Verbesserungen des Zivildienst lassen aber weiter auf sich warten.

Die im Frühjahr angenommene Änderung des Militärgesetzes wirkt sich auch auf den Zivildienst aus. Der Militärdienst wird um 40 Tage verkürzt. Da die Zivildiensttage nach wie vor 1,5 mal die Militärtage sind, wird der Zivildienst um 60 Tage reduziert und wird nun maximal 390 Tage statt wie bisher 450 Tage dauern. Diese Änderung gilt auch für Personen, die bereits zum Zivildienst zugelassen sind. Wer über 30 Jahre alt ...

weiterlesen

ARMEE UND ZIVILDIENST
Viel Grün am Genfersee
Armee und Zivildienst | von Andreas Weibel | 01.09.2003

Rund siebentausend Schweizer Soldaten wurden zum Einsatz während dem G8-Gipfel in Evian aufgeboten. Es war die grösste Streitmacht, welche die Schweiz seit dem Zweiten Weltkrieg gesehen hat. Was haben all diese Soldaten gemacht? Und wo soll das noch enden?

Die Sicherheitsmassnahmen während dem Treffen der acht angeblich mächtigsten Männer der Welt waren gewaltig: Auf der französischen Seite des Genfersees wurden rund 15'000 Soldaten und Polizisten eingesetzt, am Schweizer Ufer stand fast ebensoviel Sicherheitspersonal bereit.

Was waren dabei die Aufgaben der Schweizer Armee? Die Luftwaffe überwachte den Luftraum, Flugabwehrraketen wurden aufgestellt und Abfangjäger ...

weiterlesen

ARMEE UND ZIVILDIENST
Am Anfang steht die Lüge
Armee und Zivildienst | von Martin Parpan | 01.09.2003

Dass Kriegsparteien in jedem Konflikt darum bemüht sind, die öffentliche Meinung in ihrem Sinne zu beeinflussen, ist keine neue Erkenntnis. Am Beispiel der USA zeigt sich in dramatischer Weise, dass in vielen Fällen Lügen als Auslöser für Konflikte benutzt werden.

Der Auftakt zum Vietnam-Krieg erfolgte mit einer Lüge: 1964 meldeten zwei US-Zerstörer, sie seien im Golf von Tongking von nordvietnamesischen Torpedobooten angegriffen worden. Später erfuhr man von Besatzungsmitgliedern der beiden US-Kreuzer, dass der Angriff im Golf von Tongking eine pure Erfindung gewesen war. Auch Reagan agierte mit solchen Unwahrheiten, als er im ...

weiterlesen

ARMEE UND ZIVILDIENST
Das World Economic Forum
Armee und Zivildienst | von GSoA | 01.01.2003

Alle Jahre wieder versammeln sich die «Global Leaders» zum World Economic Forum in Davos. Und hartnäckig und unermüdlich versammeln sich bei eisigen Temperaturen parallel dazu auch die KritikerInnen einer ungerechten Globalisierung. Mit von der Partie ist auch die Schweizer Armee.


Von Samuel Durrer

Nach einem Jahr Unterbruch findet das WEF wieder in Davos statt, bereits seit Monaten findet der verbale Schlagabtausch zwischen den Demo-OrganisatorInnen (Oltner Bündnis) und den Behörden statt. Die Demonstration wurde zwar bewilligt, die Räthische Bahn hat sich aber zuerst geweigert, Extrazüge nach Davos zur Verfügung zu stellen. Diese Extrazüge ...

weiterlesen

ARMEE UND ZIVILDIENST
Der Propagandakrieg
Armee und Zivildienst | von GSoA | 01.01.2003

«Es wird nie soviel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd» - dies wusste bereits Bismarck. Sein Zitat gewinnt vor dem laufenden «Krieg gegen Terror» neue Aktualität.

Von Samuel Durrer

Kriege entscheiden sich nicht mehr nur auf dem Schlachtfeld, seit geraumer Zeit geht es für die Kriegs führenden Staaten auch darum, ihre Bevölkerung auf einen Krieg einzustimmen. Hervorragend ist dies der US-Administration und ihrer Propagandamaschinerie gelungen. Wer erinnert sich nicht an die Bilder von jubelnden PalästinenserInnen, die am 11.9.01 um die Welt gingen? Mit diesen Bildern wollte der ...

weiterlesen

ZIVILER FRIEDENSDIENST
Ziviler Friedensdienst - die Arbeit geht weiter!
Armee und Zivildienst | von Stefan Luzi | 01.06.2002

Die Schweizer StimmbürgerInnen haben sich letztes Jahr gegen die Schaffung eines Zivilen Friedensdienstes entschieden. Die konkrete Arbeit in den Projekten, die durch die Einführung des Friedensdienstes unterstützt worden wäre, geht - zum Glück - weiter!

Das Jugendprojekt KIDS feiert den ersten Geburtstag!


Einen konkreten Beitrag zum zivilen Wiederaufbau in Kosov@ leisten, und sich gleichzeitig in der Schweiz für den Abbau bestehender Vorurteile gegen Menschen aus dem ehemaligen Jugoslawien engagieren ˆ aus dieser Idee der Friedensorganisation Service Civil International (SCI) ist, mit Mitarbeit der GSoA, das Jugendprojekt KIDS entstanden, das junge Leute aus der Schweiz und aus Kosov ...

weiterlesen

BANANENSPLITTERZONE
«Approved by the army of Switzerland»
Armee und Zivildienst | von Stefan Luzi | 01.06.2002

Unter diesem Labelnamen lanciert die Schweizer Armee - immer gut für Spässe der besonderen Art - eine «EU-weit geschützte Qualitätsmarke, die gleichzeitig auch Gütesiegel» (Medienmitteilung) ist. Ursprüngliche Idee dabei war es, Bekleidung und Accessoires, die sich in der Schweizer Armee bewährt haben, durch Lizenznehmer auf dem zivilen Markt anzubieten. Für diese Lizenzvergabe hätte die Schweizer Armee dann Geld kassiert.

Diese ursprüngliche Idee wurde nach den «Drogenskandalen» der letzten Woche überarbeitet. Neu sollen auch verschiedene Hanfsorten, das Label «Approved by the army of Switzerland» erhalten, sind die Generalstabsoffiziere doch zum Schluss gekommen, dass ...

weiterlesen

<  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  >
ARMEEPROBLEME?
NEWSLETTER
 
SUCHE