Themen > Armee und Zivildienst > GSoA-Zeitung

Armee und Zivildienst: Texte aus der GSoA-Zeitung

ERSTE STELLUNGNAHMEN ZU DEN VV-BESCHLÜSSEN
Armee abschaffen - Sicherheitsbedürfnisse ernst nehmen
Armee und Zivildienst | von GSoA, Martin Brunner | 01.05.1996

Die Armeeführung hat längst gemerkt, wovor sich die Menschen in diesem Land fürchten: Es sind immer weniger kriegerische Auseinandersetzungen als zivile Naturkatastrophen, welche Angst und die Frage aufkommen lassen: Wer schweisst mich im entscheidenden Moment aus den Trümmern? Die Militärs haben aus dieser Erkenntnis heraus mit der Armee '95 die sogenannten subsidiären Aufgaben, welche u.a. für solche Vorfälle vorgesehen sind, massiv ausgebaut. Sie rechnen damit, dass politische Angriffe auf die Armee mit diesen an sich notwendigen, aber eigentlich zivilen Aufgaben besser abgewehrt werden können. Sie missbrauchen diese Aufgaben zur Rechtfertigung ...

weiterlesen

ERSTE STELLUNGNAHMEN ZU DEN VV-BESCHLÜSSEN
Frauen und GSoA II
Armee und Zivildienst | von GSoA, Eva Richner | 01.05.1996

Es ist sieben Uhr morgens. Der Wecker tickt. In dreiviertel Stunden muss ich gehen. Dazwischen dieser Text. Pardon, Excusez, erlaubt mir diese paar unsachlichen Bemerkungen. Warum eigentlich pressiert das alles so ? Ich war auch an der VV und ich habe eigentlich die ganze Sache anders verstanden. GSoA II Ja, aber es bleibt noch viel zu diskutieren und wir brauchen diese Zeit. Eigentlich ist es so noch falsch. Hiess es nicht die Diskussion um GSoA II Ja, aber ...? Und jetzt ist schon wieder alles vorgeplant, vorgedacht. Mein Platz in einer Extra- Zitig (von der ich noch nicht einmal weiss, was sie ...

weiterlesen

ACHT FRAGEN UND ACHT ANTWORTEN ZU DEN INITIATIVVORSCHLÄGEN
Für eine Schweiz ohne Armee und einen Schweizer Friedensdienst
Armee und Zivildienst | von Arbeitsgruppe GSoA 2 | 01.05.1996

Die GSoA bereitet seit einem Jahr die nächsten konkreten Schritte auf dem langen Weg zu einer Schweiz ohne Armee vor. Zwei Entwürfe für neue Initiativvorschläge liegen vor. In diesem Argumentarium werden die Vorschläge vorgestellt und begründet. Jetzt ist Ihre / Deine Meinung gefragt!

1 Schon wieder eine Initiative für eine Schweiz ohne Armee?

Wesentliche Fragen sollen in einer Demokratie immer wieder gestellt werden. 1919 wurde das Frauenstimmrecht im Kanton Neuenburg zum ersten mal abgelehnt. Wenn Frauen nicht noch unzählige weitere Versuche unternommen hätten, dann wären sie heute immer noch aus der ...

weiterlesen

DISKUSSIONSGRUNDLAGE
Die Initiativvorschläge der GSoA II
Armee und Zivildienst | von GSoA, Arbeitsgruppe GSoA 2 | 01.05.1996

Initiative Nr. 1: Sicherheit statt Verteidigung

Die Schweiz ersetzt die bewaffnete Landesverteidigung durch einen Beitrag zur internationalen Sicherheitspolitik. 1. Die Schweiz hat keine Armee. 2. Freiwerdende Mittel werden für zivile Friedenssicherung im In- und Ausland eingesetzt. 3. Die Schweiz engagiert sich namentlich für die Förderung von Demokratie, die Einhaltung der Menschenrechte, die sozialen, ökologischen, wirtschaftlichen und politischen Grundlagen von Frieden, für Gerechtigkeit und beim Ausbau ziviler Konfliktlösungsmechanismen. 4. Sicherheit und Frieden müssen massgeblich durch breit abgestützte Zusammenarbeit zwischen Staaten hergestellt werden. Der Bund leistet dazu einen Beitrag mit unbewaffneten Freiwilligeneinheiten. Das Gesetz kann ...

weiterlesen

AUFRUF ZUR DISKUSSION UM DIE ARMEEABSCHAFFUNG
Gemeinsame Schritte auf dem Weg zur GSoA II
Armee und Zivildienst | von Fredi Krebs | 01.05.1996

Das vorliegende GSoA-Zitig-Extrablatt soll zur Diskussion aufrufen und anregen. Die GSoA hat an ihrer Vollversammlung am 31. März beschlossen, die Initiativ-Entwürfe der Arbeitsgruppe GSoA II breit abgestützt zu diskutieren. Auf Seite vier dieses Extrablattes sind erste Veranstaltungen vorgestellt, die eine zweite Armeeabschaffungsinitiative zum Thema haben oder Aspekte beleuchten, die bei einer allfälligen Armeeabschaffung nicht unberücksichtigt bleiben dürfen. Wir laden alle Interessierten ein, daran teilzunehmen. Auch alle Sitzungen und Treffen der GSoA-Arbeitsgruppen, der Koordination etc. sind öffentlich und können unverbindlich besucht werden. Sitzungsdaten und Ort können auf dem GSoA-Sekretariat in Zürich erfragt ...

weiterlesen

<  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37 
ARMEEPROBLEME?
NEWSLETTER
 
SUCHE