Themen > Armee und Zivildienst > Medienmitteilungen

Armee und Zivildienst: Medienmitteilungen der GSoA

QUO VADIS ARMEE?
Weder Nato-Beitritt noch bewaffneter Alleingang: Eine Schweiz mit einem zivilen Friedensdienst und ohne Armee
Armee und Zivildienst | von GSoA | 25.02.1998

Was die Kommission Bunner heute präsentiert, ist kalter Kaffee. Die Schweizer Armee hat ihren Feind verloren. Eine Arbeitslose kämpft darum, nicht ausgesteuert zu werden. Die Hauptfunktion der Kommission Brunner war, einer Institution, die keine Aufgaben mehr hat, neue Legitimation zu verschaffen. Dabei konnte sie nur scheitern. Die Frage nach dem Sinn der Armee wagte dieses Gremium schon gar nicht zu stellen.

Die Kommission Brunner macht im wesentlichen drei Vorschläge:

  • Durch eine Reduktion der Bestandeszahlen sowie eine Straffung des Dienstbetriebes soll den Bedürfnissen der Wirtschaft Rechnung getragen werden.
    Doch: Selbst wenn die Landesverteidigung kleiner wird, wird sie ...

weiterlesen

GSOA VV
Freiwilliger Friedensdienst statt Armee
Armee und Zivildienst | von GSoA | 23.11.1997

Die Vollversammlung der Gruppe für eine Schweiz ohne Armee (GSoA) hat am Sonntag, 23. November 1997 in Solothurn die Lancierung zweier neuer Initiativen beschlossen. Die Anwesenden legten den Beginn der Unterschriftensammlung auf den 17. März 1998 fest.

Damit tritt das GSoA-Projekt nach Jahren intensiver Disksussion in eine neue Phase: Im Jubiläumsjahr 1998 sind die Bürger und BürgerInnen der Schweiz herausgefordert, zu einem zentralen Zukunftsthema Stellung zu beziehen. Die beiden materiell voneinander unabhängigen Initiativen hängen inhaltlich zusammen: Gemeinsam sollen sie die Diskussion um die überfällige Neuausrichtung der Schweizer Sicherheitspolitik in eine breite Öffentlichekeit ...

weiterlesen

GSOA VV
Initiative für einen zivilen Friedensdienst beschlossen, Kriegmaterialausfuhrverbot, Schnüffelstaat
Armee und Zivildienst | von GSoA | 23.03.1997

Bereits an der letzten GSoA-Vollversammlung im November 1996 hat die GSoA über den Initiativtext "Sicherheit statt Verteidigung: Für eine Schweiz ohne Armee" befunden.

Im Mittelpunkt der heutigen GSoA-Vollversammlung stand das zweite Initiativprojekt "Solidarität schafft Sicherheit".

Mit dieser Initiative fordert die GSoA die Einführung eines Zivilen Friedensdienstes (ZFD), welcher im In- und Ausland vorbeugend, begleitend und nachsorgend zum Abbau von Gewaltverhältnissen beiträgt. Vorgesehen ist, dass jede in der Schweiz lebende Person eine Grundausbildung zur Förderung von Wissen und Praktiken zur gewaltfreien Beilegung von Konflikten kostenlos offen steht. Konkret ist bei der Annahme des Projektes die ...

weiterlesen

<  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15 
ARMEEPROBLEME?
NEWSLETTER
 
SUCHE