Themen > Kampfflugzeuge

KAMPFJET-ATTRAPPEN SOLLEN ZUM KAUF ANIMIEREN
Propaganda im Verkehrshaus Luzern
von GSoA | 08.04.10.

Mittels grossflächigen Inseraten machte Saab Werbung für seinen Gripen und gleichzeitig aufmerksam auf eine Ausstellung zur Luftfahrt im Verkehrshaus Luzern. Dort steht aktuell eine Gripen-Attrappe in Originalgrösse neben einem alten Tiger. Dazu findet sich in der Flugverkehrs-Ausstellungshalle noch ein kleineres Modell eines Eurofighters. Ein Eurofighter-Modell soll den Gripen in einigen Monaten ablösen.

In einer vom Bund und unter anderem von der SBB finanzierten Museum wird also Propaganda betrieben für einen noch nicht beschlossenen Kampfjet-Kauf, der höchst umstritten ist und gegen den von der GSoA eine Volksinitiative eingereicht worden ist. So spannt die Rüstungslobby für ihre völig überdimensionierten Pläne zum Kauf neuer Kampfflugzeuge, "unverdächtige" Institutionen ein. Was diese Aktion wohl gekostet hat?

Um dieser Propaganda etwas entgegen zu setzen begaben sich gestern einige GSoA-AktivistInnen ins Verkehrshaus und rollten ein Transparent aus um auf diesen Missbrauch aufmerksam zu machen.

Thema: Kampfflugzeuge
Typ: Blog

Share:


MITMACHEN
SPENDENAUFRUF
NEWSLETTER
 
SUCHE