Themen > Krieg und Frieden > GSoA-Zeitung

Krieg und Frieden: Texte aus der GSoA-Zeitung

KRIEG UND FRIEDEN
Initiativ-Vorbereitung im Fitamin
Krieg und Frieden | von GSoA | 23.07.2006

Eine bunt gemischte Gruppe von GSoA-Aktivistinnen und Aktivisten traf sich Ende Mai am Thunersee zum Fitamin. Einige machten schon beim Initiativprojekt für eine Schweiz ohne Armee und für den Zivilen Friedensdienst mit. Andere sind aufgrund der Kriegsmaterial-Initiative zu uns gestossen und schnupperten am Fitamin die erste GSoA-Luft.

In intensiven Diskussionen bereiteten wir uns gemeinsam auf die Initiative für ein Verbot von Kriegsmaterial-Exporten vor. Wir besprachen, wie wir die Leute überzeugen können, damit sie unsere Initiative unterschreiben. Auch die Erklärungen zu den Vorschriften, welche für gültige Unterschriften zu beachten sind, kamen nicht zu kurz ...

weiterlesen

KRIEG UND FRIEDEN
Editorial
Krieg und Frieden | von Felix Birchler | 23.07.2006

Es ist soweit: Die GSoA sammelt wieder eine Initiative! Die Vollversammlung vom 30. April entschied sich einstimmig für die Lancierung der Volksinitiative "für ein Verbot von Kriegsmaterial-Exporten".

Anregungen, wie ihr dieses Anliegen unterstützen könnt, findet ihr im nebenstehenden Artikel, sowie auf der Schlussseite dieser Zeitung. Der erste und einfachste Schritt: den beiliegenden Unterschriftenbogen ausfüllen und einsenden. Zudem sind wir für eine erfolgreiche Initiative, wie auch zur Weiterführung unserer anderen Aktivitäten, auf Spenden angewiesen. Schon jetzt sei allen gedankt, die in irgendeiner Form, gemeinsam mit uns für ein Verbot von Kriegsmaterial-Exporten k ...

weiterlesen

KRIEG UND FRIEDEN
Vollversammlung der GSoA am 30. April!
Krieg und Frieden | von GSoA | 17.03.2006

(rm) Soll die GSoA eine Initiative für ein Verbot von Waffenexporten lancieren? Diese Frage steht im Zentrum der diesjährigen Vollversammlung der GSoA, welche am Sonntag, dem 30. April 2006 im Restaurant Sous-le-Pont in der Berner Reitschule stattfindet.

Wir laden alle GSoA-Mitglieder ein, an der Vollversammlung teilzunehmen und sich an den Diskussionen zu beteiligen. Kommt zahlreich! Das Programm der Vollversammlung ist noch nicht definitiv - wir werden im April alle Mitglieder, SympathisantInnen und AktivistInnen genauer informieren.

Provisorisches Programm

  • 10:15 Uhr Begrüssung
  • 10:30 Uhr Initiative Waffenausfuhrverbot
  • 12:15 Uhr Mittagessen
  • 13:15 Uhr Arbeitsgruppen zur Waffenausfuhrverbots-Initiative
  • 15:00 ...

weiterlesen

KRIEG UND FRIEDEN
Editorial
Krieg und Frieden | von Andreas Weibel | 17.03.2006

Editorial der GSoA-Zeitung mit einem Überblick der Themen.

Wie Sie folgendem Artikel dieser Zeitung entnehmen können, wird die Koordinationsgruppe der GSoA der Vollversammlung am 30. April vorschlagen, gemeinsam mit weiteren Organisationen eine Initiative gegen Waffenexporte zu lancieren. Falls dies angenommen werden sollte, wird dies während 18 Monaten nicht nur die Aktivitäten der GSoA, sondern auch den Inhalt der GSoA-Zeitung prägen.

Bevor es aber soweit ist, bietet diese Zeitung nochmals ein gute Übersicht über alle Themengebiete der GSoA: Wir analysieren die gegenwärtigen Entwicklungen auf dem Gebiet der inneren Sicherheit und vermitteln einen Rückblick auf die ...

weiterlesen

KRIEG UND FRIEDEN
Wer bewegt, wird selber auch bewegt
Krieg und Frieden | von GSoA | 17.03.2006

In der letzten Nummer haben wir vier neue Gesichter bei der GSoA vorgestellt. In dieser Ausgabe verabschieden wir nun drei langjährige engagierte MitarbeiterInnen und begrüssen Rahel Ruch und Andreas Casse im Team.

Abschied von Stefan Luzi

weiterlesen

KRIEG UND FRIEDEN
Armeeumbau: Wohin mit der Armee?
Krieg und Frieden | von Christian Müller | 17.03.2006

Die Armeestrategen entwickeln verschiedene Szenarien, um das Bedürfnis nach einer Armee aufrechtzuhalten. Der Versuch eines Überblicks über eine unübersichtlies Durcheinandertal.

In der Bundesverfassung steht in Art. 58: «Die Armee dient der Kriegsverhinderung und trägt bei zur Erhaltung des Friedens [...]. Sie unterstützt die zivilen Behörden bei ...

weiterlesen

KRIEG UND FRIEDEN
Die Militärjustiz versagt
Krieg und Frieden | von Christian Müller | 17.03.2006

Rassismus in der Armee: Vier Armeeangehörigen wird ein Verstoss gegen das Anti-Rassismus-Gesetz vorgeworfen. Unbegreiflicherweise stellt die Militärjustiz das Verfahren vorläufig ein.

Letzten August wurden vier Armeeangehörige von der Grenadierschule in Isone nach Hause geschickt. RS-Kollegen hatten sich bei der Schulleitung über die zwei Rekruten und zwei Unteroffiziere beschwert. Sie sollen sich gegenseitig mit dem Hitlergruss begrüsst haben und mehrmals rassistische und antisemitische Parolen von sich gegeben haben. Der Schulkommandant leitete sofort ein Verfahren ein. Diesen Januar wurde das Ergebnis des Untersuchungsrichters veröffentlicht.

Mildes Militärgericht

In der Untersuchung wurden die vorgeworfenen Hitlergrüsse von ...

weiterlesen

KRIEG UND FRIEDEN
Lew Tolstois Begegnung mit der Schweizer Armee
Krieg und Frieden | von Felix Birchler | 17.03.2006

Vom russischen Autor Lew Nikolajewitsch Graf Tolstoi (1828-1910) kennt man vor allem die Romane «Krieg und Frieden» oder «Anna Karenina». Doch auch in seinen Tagebüchern brilliert Tolstoi mit seinem Sinn für genaue Beobachtung. Eine Begegnung mit Schweizer Soldaten bewegte ihn zu einem Tagebucheintrag.

Lew Tolstoi entstammte einem russischen ...

weiterlesen

KRIEG UND FRIEDEN
Trink oder stirb!
Krieg und Frieden | von Ayres Freitas | 17.03.2006

Coca-Cola wird in den USA beschuldigt, Morde an kolumbianischen Gewerkschaftern zu tolerieren.

Dass wir nicht zu viel Coca-Cola trinken sollen, haben uns unsere Eltern eingebläut, da das Zuckerwasser schlecht für Zähne und Gesundheit ist. Eine Studentenkampagne in den USA prangert nun Coca-Cola an, eine Mitverantwortung an Morden ...

weiterlesen

KRIEG UND FRIEDEN
Die Andere Menschenrechts - Beobachtung
Krieg und Frieden | von GSoA | 17.03.2006

Freiwillige von Peace Watch Switzerland leisten zur Zeit Brigadeeinsätze zur Menschenrechtsbeobachtung in Chiapas, wo der Wahlkampf in die heisse Phase getreten ist. Ein Erlebnisbericht aus dem Süden Mexikos.

Von Agi Biro und Caroline Gartmann.

Drei wichtige politische Prozesse prägen im Jahre 2006 das politische Klima sowohl in Mexiko als auch in Chiapas: Erstens die «Andere Kampagne» der EZLN, eine zivile politische Offensive der Zapatistas, mit der sie Verbündete für ein anderes Mexiko im ganzen Land suchen. Als Zweites die Wahlkampagnen zur Präsidentschafts- und Kongresswahl vom Juli sowie drittens die Wahlen für den Gouverneursposten ...

weiterlesen

<  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  >