Themen > Krieg und Frieden > GSoA-Zeitung

Krieg und Frieden: Texte aus der GSoA-Zeitung

KRIEG UND FRIEDEN
Anleitung für eine andere Welt
Krieg und Frieden | von Renate Schoch | 01.02.2004

Beinahe zwei Jahre ist es her, dass die Friedensaktivistin Vre Karrer in Somalia ermordet wurde (siehe Nachruf in der GSoA-Zitig Nr.103/ 2002). Im August 2003 erschienen ihre Briefe nun als Buch im eFeF-Verlag: Das Zeugnis einer Frau, die den Slogan "Think globally, act locally" beispielhaft umsetzte.

Vre Karrer, Hebamme in Zürich, entschloss sich kurz vor ihrer Pensionierung, ihr Leben umzukrempeln. Sie reiste mit dem Geld aus ihrer Pensionskasse ins Bürgerkriegsland Somalia und gründete dort eine Gesundheitsstation für die Ärmsten, als gerade Uno-Blauhelme unter dem Kommando der USA die Lage noch verschlimmerten und alle internationalen Hilfswerke ...

weiterlesen

KRIEG UND FRIEDEN
Dem Rad in die Speichen fallen
Krieg und Frieden | von Daniel Bachofen | 01.02.2004

Seit 2001 befinden wir uns in der Dekade «für eine Kultur des Friedens und der Gewaltfreiheit für die Kinder dieser Welt» (UNO) und «zur Überwindung der Gewalt» (Weltkirchenrat). Die Realität lässt leider nicht viel davon erkennen. Dass trotzdem viel wertvolle Friedensarbeit geleistet wird, zeigt ein Buch, das anlässlich dieser Dekade Beiträge von FriedensnobelpreisträgerInnen und österreichischen Aktivisten veröffentlicht.

1998 verabschiedete die 53. Vollversammlung der Vereinten Nationen einstimmig den Beschluss zur Ausrufung der «Dekade für eine Kultur des Friedens und der Gewaltfreiheit». Ein Jahr später rief der Weltkirchenrat unabhängig vom Beschluss ...

weiterlesen

KRIEG UND FRIEDEN
Krieg - ein Versuch der Beschreibung
Krieg und Frieden | von Beate Schappach, Stefan Luzi | 01.02.2004

In der Welt ist Krieg, an vielen Orten - nicht in der Schweiz. Die Theatergruppe ProjektN inszeniert mit dem Schauspieler Peter Ehrlich ein Stück über den Krieg. Hat uns das Theater noch etwas zu sagen?

Die idyllisch verschneite Werdinsel in Zürich scheint an diesem Nachmittag der friedlichste Ort der Welt zu sein. Enthoben aller Mühsal. Doch der Eindruck täuscht, denn im Proberaum der Theatergruppe ProjektN arbeitet man engagiert an einem Stück über die Grausamkeit des Krieges. Der letzte Zeuge eines schrecklichen Kriegsereignisses wird endlich seine Stimme erheben und berichten, was niemand hören wollte. Was auch ...

weiterlesen

KRIEG UND FRIEDEN
Regionalgruppen
Krieg und Frieden | von GSoA | 01.02.2004

Berichte aus den Regionalgruppen Basel, Bern und Zürich.

In der Regionalgruppe Basel war es in den vergangenen Monaten eher ruhig. Nach einer längeren Sommerpause trafen wir uns dann anfangs Dezember wieder, um gemeinsam den Film "Bowling für Columbine" anzuschauen und zu diskutieren. Die Einladung stiess auf ein gutes Echo, und so konnten wir uns den Film in bester Gesellschaft zu Gemüte führen. Die Thematik des Dokumentarfilms ist noch immer brisant und gab viel Stoff für Diskussionen.

An der letzten Sitzung diskutierten wir über die geplanten Investitionen der Armee in die Luftwaffe - sicherlich ein Thema ...

weiterlesen

KRIEG UND FRIEDEN
Service Civil International
Krieg und Frieden | von GSoA | 01.02.2004

«Den bleiernen Zeiten entgegentreten»:
Der SCI Schweiz stellt sich vor

Der SCI Schweiz ist eine Friedensorganisation mit einer über achtzigjährigen Geschichte. Er bietet Menschen ab 18 Jahren internationale Freiwilligeneinsätze an - und vermittelt damit politische Handlungsfähigkeit über soziale und kulturelle Grenzen hinweg.
Von Martin Leschhorn und Philippe Häni, SCI Schweiz

Von Washington bis Rom, von Moskau bis London, von Madrid bis Bern - neokonservative Politiker fahren ihre Ernte ein. Ihre Politik stellt sogenannte nationale Interessen über globale Zusammenhänge und Verantwortung. Die Folgen? Der US-amerikanische Präsident und der britische Premier führen Krieg ohne völkerrechtliche Legitimation ...

weiterlesen

KRIEG UND FRIEDEN
Editorial
Krieg und Frieden | von GSoA | 01.09.2003

Liebe Leserin, lieber Leser der GSoA-Zeitung

Einige von Ihnen erhalten die GSoA-Zeitung mit dieser Nummer zum ersten Mal. Wir würden uns freuen, wenn die Zeitung auf Ihr Interesse stösst und Sie die Arbeit der GSoA auch in Zukunft begleiten wollen. Sollte dies nicht der Fall sein, so k ...

weiterlesen

KRIEG UND FRIEDEN
Mit Sicherheit verunsichert
Krieg und Frieden | von Nico Lutz, Josef Lang | 01.09.2003

Seit zwei Jahren führen die USA Krieg. Mit der neuen geopolitischen Situation ist die jüngste sicherheitspolitische Doktrin der Schweizer Armee darum schon wieder Makulatur. Was droht als nächstes von der verunsicherten Armee?

«Die Verwundbarkeit moderner Staaten nimmt laufend zu. Diese in ihrer Intensität und Verflechtung neuartigen, in erster Linie nicht-militärischen Bedrohungen und Gefahren können nur mit nachhaltigen multilateralen Sicherheitsbemühungen erfolgreich bekämpft werden.» Auf dieser Analyse baute der Bundesrat im Jahr 2000 seinen Sicherheitspolitischen Bericht «Sicherheit durch Kooperation» auf. In den «Grundlagen zur militärstrategischen Doktrin» sprach die Armeespitze Klartext: Bei der autonomen ...

weiterlesen

KRIEG UND FRIEDEN
Gewalt für eine andere Welt?
Krieg und Frieden | von Tobia Schnebli | 01.09.2003

In Genf demonstrierten 100'000 Menschen gegen das Treffen der mächtigsten Regierungschefs. Ein grosser Mobilisierungserfolg - wie schon das Sozialforum in Florenz. Der Unterschied: In Genf kam es zu massiven Ausschreitungen.

Das Treffen der Staatschefs der acht reichsten Länder in Evian war eine Gelegenheit, die tagtägliche Gewalt der Mächtigsten der Welt zu kritisieren: Einerseits die «strukturelle» Gewalt, die Ursprung der Armut ist, als deren Folge täglich tausende von Menschen sterben. Dies, weil den Menschen Nahrung oder elementare medizinische Versorgung fehlen oder weil sie das Elend dazu zwingt, lebensgefährliche Risiken auf ihrer «Reise der Hoffnung» in ...

weiterlesen

KRIEG UND FRIEDEN
Der Krieg gegen die Uno
Krieg und Frieden | von Stefan Luzi | 01.09.2003

Der Krieg der USA gegen Irak stelle eine radikale Richtungsänderung innerhalb der internationalen Beziehungen dar. So und ähnlich äusserten sich europäische Regierungen, die sich gegen die US-Intervention stellten. Tatsächlich stellt der Krieg gegen den Irak aber eine Etappe einer Entwicklung dar, die lange vor dem «Krieg gegen Terror» der USA begonnen hat - und an der auch andere westliche Länder beteiligt sind.

Der Irak-Krieg, den die USA und über 20 unterstützende Nationen im Frühjahr dieses Jahres führten, um einen Diktator von der Macht zu entfernen, den sie selber jahrelang dort gehalten hatten, wurde in ...

weiterlesen

KRIEG UND FRIEDEN
Beobachten, um gesehen zu werden
Krieg und Frieden | von GSoA | 01.09.2003

Die Idee eines «Zivilen Friedensdienstes ZFD» ist mit der Abstimmungsniederlage der gleichnamigen Initiative im Herbst 2001 nicht gestorben. Im Gegenteil: Jeden Tag leisten Dutzende von Menschen überall auf der Welt einen Beitrag zum Abbau der Konfliktursachen und zur Entschärfung von Konflikten.

Samuel Durrer sprach mit Karin Künti, die für CORSAM in Chiapas war.

Karin, wieso hast Du Dich für einen zivilen Friedenseinsatz mit CORSAM entschieden?

Ich wollte schon lange einen Friedenseinsatz leisten. Dazu kam, dass ich nach meinem obligatorischen praktischen Semester unbedingt auch etwas ausserhalb der Uni und der Kirche machen wollte. Als ich einen Aushang ...

weiterlesen

<  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  >