Themen > Krieg und Frieden > Irak

Irak

Am 20. März 2003 begannen die USA und ihre Verbündeten eine Grossoffensive gegen den Irak. Unter dem Vorwand, nach Massenvernichtungswaffen zu suchen, besetzte die "Koalition der Willigen" die Kontrolle über den erdölreichen Staat.

Gegen den Irak-Krieg formierte sich die grösste weltweite Friedensbewegung seit Vietnam. Die GSoA war an der Organisation der Proteste in der Schweiz massgeblich beteiligt. Ein ausführliches Dossier aus dem Jahr 2004 findet sich hier.

NEIN ZUM KRIEG GEGEN DEN IRAK!
Reden an der Anti-Kriegsdemo vom 15. Februar 2003
Krieg und Frieden | von GSoA | 15.02.2003

Wir waren so viele, dass gar nicht alle auf den Bundesplatz konnten. Für alle, die die Reden verpasst haben, nochmals lesen wollen oder nicht an der Demo waren, sind sie hier online. In alphabetischer Reihenfolge:

weiterlesen

DEMO VOM 15.2.2003
Nein zum Krieg gegen Irak - Kein Blut für Öl!
Krieg und Frieden | von GSoA | 12.02.2003

Gesamtschweizerische Demonstration am 15. Februar 2003,
13.30 Uhr Schützenmatte in Bern (Bahnhof Ausgang Neuengasse)
im Rahmen des internationalen Aktionstages gegen den Krieg

weiterlesen

NEIN ZUM KRIEG IM IRAK
Kein Blut für Öl! Kundgebung vom 2.11.2002
Krieg und Frieden | von GSoA | 02.11.2002

Trotz des schlechten Wetters kamen gut 4'000 Menschen, um gegen die Angriffspläne der USA und Grossbritanniens auf den Irak zu protestieren. Auf dem Bundesplatz sprachen verschiedene Redner, darunter der Filmemacher Samir, Nathalie Imboden vom Schweizerischen Gewerkschaftsbund, Daniel Bolomey von Amnesty International und eine Vertreterin der GSoA.

weiterlesen

UNSERE WUT IST GRENZENLOS: ÜBER DEN ANTIAMERIKANISMUS ALS IDEOLOGIE
Wie man einen Krieg verkauft
Krieg und Frieden | von GSoA | 02.10.2002

Jene, die in den letzten Wochen Kritik an der amerikanischen Regierung geübt haben, wurden des Antiamerikanismus bezichtigt. Dieser Begriff erhält gegenwärtig die Weihen einer Ideologie. Gewöhnlich verwendet das amerikanische Establishment diese Bezeichnung, um seine Kritiker zu diskreditieren und ihnen ein (nicht völlig falsches, eher: ungenaues) Etikett zu verpassen. Sobald jemand als Antiamerikaner abgestempelt ist, kann der Betreffende damit rechnen, umstandslos verurteilt zu werden, und sein Argument wird im Aufschrei eines verletzten Nationalstolzes untergehen.

Was bedeutet Antiamerikanismus? Dass man nicht gern Jazz hört? Dass man gegen Meinungsfreiheit ist? Dass man nicht für Toni Morrison ...

weiterlesen

IMI ANALYSE
Krieg mit und gegen die UNO
Krieg und Frieden | von GSoA | 18.09.2002

Jürgen Wagner, IMI-Analyse 2002/072 - Informationsstelle Militarisierung, Deutschland

Die USA werden Bagdad angreifen, unabhängig davon ob UNO-Inspektionen zustande kommen oder nicht - Was ist dran an den Beschuldigungen der US-Regierung gegen den Irak?

A. Das Szenario

Am 12. September 2002 stellte US-Präsident George W. Bush vor der UN-Vollversammlung sowohl dem Irak, als auch der UNO ein Ultimatum, entweder Washingtons Haltung in der Irakfrage entgegenzukommen oder anderenfalls angegriffen, respektive umgangen zu werden. Angeblich stelle der irakische Diktator Saddam Hussein eine Bedrohung für die USA und die ganze Welt dar, weshalb in den Worten Bushs "Aktionen dringend erforderlich" seien ...

weiterlesen

DER IRAK STELLT KEINE GEFAHR MEHR DAR.
Bagdad im Visier
Krieg und Frieden | von GSoA | 07.12.2001

Hans von Sponeck / Denis Halliday, ehemalige Koordinatoren des humanitären UN-Hilfsprogramms für den Irak

Die Sanktionen sind mörderisch - ein Angriff auf das Land wäre verbrecherisch

Eine bedeutende Veränderung der amerikanischen Politik gegenüber Irak wird vorbereitet. Es ist offensichtlich, dass Washington die zum Selbstzweck gewordene Eindämmung des irakischen Regimes beenden und zu einer Politik übergehen will, deren Ziel die gewaltsame Ablösung Saddam Husseins und seiner Regierung ist. Während dieser Übergang stattfindet, muss daran erinnert werden, dass die derzeitige Politik der Wirtschaftssanktionen verheerende Auswirkungen auf das irakische Volk hatte, eine Gesellschaft zerstörte und ...

weiterlesen

GEGEN DEN KRIEG AUF DIE STRASSE
Stoppt den Krieg: ­ für globale Gerechtigkeit!
Krieg und Frieden | von GSoA | 13.10.2001

Samstag, 13. Oktober, Gesamtschweizerische Kundgebung
Besammlung: 15 Uhr, Schützenmatte, Bern
Anschliessend Kundgebungsumzug zum Bundesplatz

Stoppt den Krieg: für globale Gerechtigkeit!

 

weiterlesen

<  1  2  3 

Alle Beiträge zum Schlagwort "Irak"