Themen > Parlament

NATIONALRATSWAHLEN
Militärköpfe raus - PazifistInnen rein!
von GSoA | 02.10.15.

Um die Militärköpfe aus dem Parlament hinauszuwerfen, braucht es eine Alternative. Die GSoA hat anlässlich der Nationalratswahlen 2015 einen Fragebogen an alle Kandierenden geschickt, um herauszufinden, wer die gleichen Ansichten wie wir vertritt. Alle diejenigen, welche geantwortet haben und deren Antworten mit unseren Überzeugungen übereinstimmen, sind auf folgender Liste:

Kanton Zürich:

Sozialdemokratische Partei:

  • Mattea Meyer
  • Fabian Molina
  • Angelo Barrile
  • Pascal Bassu
  • Christoph Baumann
  • Christa Benz-Meier

Grüne Partei:

  • Elena Marti
  • Katharina Prelicz-Huber
  • Ralf Margreiter
  • Martin Neukomm
  • Karin Fehr
  • Matthias Herfeldt

JUSO:

  • Lewin Lempert
  • Hannah Pfalzgraf
  • Stefan Bruderer

Junge Grüne:

  • Meret Schneider


Kanton Bern:

Sozialdemokratische Partei:

  • Christine Blum
  • Ursula Marti
  • Rithy Chheng
  • Benno Frauchiger
  • Stefan Jordi
  • Jürg Joss
  • Roland Näf

Grüne Partei:

  • Aline Trede (bisher)
  • Natalie Imboden
  • Bettina Keller
  • Daniel Klauser
  • Blaise Kropf
  • Daphné Rüfenacht

JUSO:

  • Kristina Schüpbach
  • Adrian Durtschi
  • Alexander Zeller
  • Barbara Keller
  • Michael Aeschbacher

Junge Grüne/Junge Alternative:

  • Elisabeth Dubler
  • Seline Fankhauser
  • Dominique Feller
  • Roman Gugger
  • Leonie Nägler
  • Michael Ogi
  • Seraina Patzen
  • Simon Reusser

Kanton Aargau:

Sozialdemokratische Partei:

  • Cédric Wermuth (bisher)
  • Viviane Hösli
  • Claudia Rohrer
  • Sacha Schenker

Grüne Partei:

  • Jonas Fricker
  • Andreas Fischer
  • Christa Debrunnner
  • Connie Fauver

JUSO:

  • Mia Gujer
  • Jonas Hasenfratz
  • Darja Keller

 

St. Gallen:

Sozialdemokratische Partei:

  • Barbara Gysi (bisher)
  • Monika Simmler

Grüne Partei:

  • Yvonne Gilli (bisher)
  • Clemens Müller
  • Ueli Siegenthaler

JUSO:

  • Andrea Scheck
  • Anna Viola Bleichenbacher
  • Dominique Schmid

Junge Grüne:

  • Basi Oberholzer
  • Franziska Ryser
  • Valentin Faust
  • Simon Oberholzer
  • Florian Gschwend


Luzern:

Grüne Partei:

  • Louis Schelbert (bisher)
  • Irina Studhalter
  • Katharina Meile
  • Michael Töngi
  • Monique Frey
  • Korintha Bärtsch
  • Esther Müller


Wallis:

Sozialdemokratische Partei:

  • Marc Kalbermatter


Basel-Landschaft:

Sozialdemokratische Partei:

  • Samira Marti

Grüne Partei:

  • Maja Graf (bisher)
  • Anna Ott

Grüne Panther:

  • Anton Bischofberger

Solothurn:

Grüne Partei:

  • Barbara Wyss-Flück
  • Felix Glatz-Böni
  • Gabriela Weber


Thurgau:

Grüne Partei:

  • Gina Rüetschi
  • Katharina Alder
  • Marcel Maij


Basel-Stadt:

Bündnis Grüne BastA!:

  • Thomas Grossenbacher 
- Mirjam Ballmer
  • Heidi Mück
  • Raffaela Hanauer

JUSO:

  • Jessica Brandenburger
  • Mirjam Kohler

 

Graubünden:

JUSO:

  • Pascal Pajic
  • Deborah Weber


Schwyz:

JUSO:

  • Elias Studer
  • Sandra Achermann


Zug:

Alternative – die Grünen:

  • Astrid Estermann


Junge Alternative:

  • Fabienne Widmer
  • Christina Gut
  • Alessandro Perucchi


Schaffhausen:

Grüne Partei:

  • Stefan Bruderer

 

Folgende Fragen haben wir den Kandidierenden gestellt:

1.    Wie viel soll die Schweiz pro Jahr für die Armee ausgeben? (weniger als 3.9 Mia. Franken)
2.    Sind Sie für den raschen Kauf neuer Kampfjets? (Nein)
3.    Würden Sie die Luftwaffe auf ihren luftpolizeilichen Auftrag und damit insgesamt 12 Kampfjets reduzieren? (Ja)
4.    Finden Sie es richtig, dass die Armee polizeiliche Aufgaben im Innern wahrnimmt (z.B. bei der Bewachung von Botschaften und Konsulaten, beim Grenzschutz oder bei Grossanlässen wie dem WEF)? (Nein)
5.    Sind Sie für die Beschaffung von militärischen Transportflugzeugen? (Nein)
6.    Sind Sie für militärische Auslandeinsätze der Schweizer Armee? (Nein)
7.    Sind Sie der Meinung, dass die Schweiz militärische Kooperationen (z.B. Zusammenarbeit mit der Nato) mit anderen Länder eingehen sollte? (Nein)
8.    Halten Sie die Beteiligung der Schweizer Armee bei Einsätzen auf dem Mittelmeer zur Flüchtlingsabwehr für eine gute Idee? (Nein)
9.    Unterstützen Sie den Entscheid des Parlaments vom 6. März 2014, dass wieder Kriegsmaterial in Länder geliefert werden kann, welche die Menschenrechte systematisch und schwerwiegend verletzen? (Nein)
10.    Würden Sie ein vollumfängliches Kriegsmaterialexport-Verbot unterstützen?(Ja)
11.    Würden Sie den Export von “besonderen militärischen Gütern“ und “Dual-Use-Gütern“ stärker reglementieren? (Ja)
12.    Würden Sie eine Zivilklausel (Selbstverpflichtung der Bildungsinstitutionen, keine militärische Forschung zu betreiben) unterstützen? (Ja)
13.    Würden Sie ein effektives Investitionsverbot in Unternehmen, welche Atomwaffen und/oder Streumunition herstellen, für Schweizer Finanzintermediäre unterstützen? (Ja)
14.    Würden Sie auf Beschaffungen von Armee-Material verzichten, wenn dieses aus einem Land mit problematischer Menschenrechts-Lage stammt? (Ja)
15.    Befürworten Sie die vollkommene Transparenz in der Politikfinanzierung? (Ja)
16.    Sind Sie für die Abschaffung der Armee? (Ja)

Nur bei vollkommener Übereinstimmung mit der GSoA wurden die Kandidierenden aufgeführt (Meinung der GSoA immer in Klammern nach Frage).

Thema: Parlament
Typ: Blog
Kategorien: GSoA

Share: