Themen > Waffen ins Zeughaus!

WAFFEN INS ZEUGHAUS
Klumpenrisiko?
von GSoA | 21.03.09.

Für ein untragbares "Klumpenrisiko" hält Jakob Büchler, CVP-Nationarat und Präsident des St. Galler Schützenvereins, die Einlagerung der Armeewaffen im Zeughaus. "Die Gefahr, dass Waffen gestohlen würden, wäre zu gross", so Büchler gegenüber dem St. Galler Tagblatt.

Büchlers Argumentation lässt sich auf andere Bereiche übertragen: Auch Panzer und Handgranaten an die Soldaten verteilen! Banktresoren aufheben und Goldbarren unter dem Bett lagern! Atommüll an die Haushalte verteilen, und das Endlagerungsproblem ist gelöst!

Aber ernsthaft: Rund 300 Menschen sterben heute pro Jahr durch Selbstmorde und Morde, die mit Armeewaffen verübt werden. Glaubt irgendjemand ernsthaft, dass diese Zahl weiter steigen würde, wenn die Armeewaffen ins Zeughaus verbannt würden? Wohl kaum. Dennoch halten Bundesrat und Parlament dogmatisch an der privaten Aufbewahrung der Armeewaffen fest. Damit ist klar: Die Volksinitiative "für den Schutz vor Waffengewalt" ist dringend nötig.


Share:


MITMACHEN
FRAUEN GEGEN WAFFEN
BEITRETEN
NEWSLETTER
 
SUCHE