Themen > Waffen ins Zeughaus!

Kurzinfos
GSoA-Zeitung
Medienmitteilungen
WAFFEN INS ZEUGHAUS
 

VOLKSINITIATIVE «FÜR DEN SCHUTZ VOR WAFFENGEWALT»
Waffen haben zuhause nichts verloren
Waffen ins Zeughaus! | von GSoA | 24.09.2007

Rund 2,3 Millionen Schusswaffen sind in der Schweiz in den Händen von Privatpersonen. Im Schnitt nimmt sich jeden Tag eine Person mit einer Waffe das Leben.

Die vielen Waffen sind das grösste Sicherheitsrisiko in der Schweiz. Gewaltdelikte, insbesondere häusliche Gewalt, sind Alltag. Eine Volksinitiative soll die Situation nun ändern.

Durchschnittlich nimmt sich in der Schweiz eine Person pro Tag mit einer Schusswaffe das Leben. Die Hälfte dieser Suizide geschieht mit einer Armeewaffe. Bundesrat Samuel Schmid meint dazu nur: «Ich muss festhalten, dass die Armee nicht verantwortlich ist für die Probleme in unserer Gesellschaft.» Doch ...

weiterlesen

<  1  2  3  4  5 

GSoA-Zeitungsartikel zur Waffeninitiative

SCHUTZ VOR WAFFENGEWALT
Kaum Fortschritte
Waffen ins Zeughaus! | von Daniela Fischer | 09.08.2013

Vor etwas mehr als zwei Jahren stimmten die SchweizerInnen über die Initiative «Für den Schutz vor Waffengewalt» ab. Was ist seither in diesem Bereich geschehen?

weiterlesen

WAFFENRECHT
Selbstjustiz als Zukunftsmodell?
Waffen ins Zeughaus! | von Martin Parpan | 23.02.2013

Im Dezember vergangenen Jahres hat ein Zwanzigjähriger in den USA 27 Menschen, darunter 20 Kinder, umgebracht. Kurze Zeit später erschoss ein Mann im Wallis drei Frauen und verletzte zwei Männer. Die Debatte, die anschliessend über diese beiden Ereignisse geführt wurde, zeigte vor allem Eines: Die BefürworterInnen des liberalen Waffenrechts argumentieren immer gefährlicher.

weiterlesen

DATENCHAOS BEI DER ARMEE
Beamte auf Waffensuche
Waffen ins Zeughaus! | von Seraina Patzen | 08.05.2012

Von 27'000 ehemaligen Soldaten weiss die Schweizer Armee nicht, ob sie ihre Dienstwaffen abgegeben haben oder nicht. Jetzt werden die Dienstbüchlein eingefordert, um die verlorenen Informationen nachzutragen. Doch wie sorgfältig geht die Armee dabei vor? Eine wahre Geschichte über Schlampereien im VBS.

weiterlesen

VERHEERENDER SCHWEIZER WAFFENEXPORT
«Erschossen werden ist weniger qualvoll»
Waffen ins Zeughaus! | von Andreas Weibel | 19.04.2011

Die GegnerInnen der Waffeninitiative boten in Interviews und LeserInnenbriefen immer wieder Grund zum Kopfschütteln und Stirnrunzeln. Zum Thema häusliche Gewalt mit Sturmgewehren meinte Verteidigungsminister Ueli Maurer beispielsweise: «Heute quittieren viele Männer den Dienst, bevor sie 30 Jahre alt sind. Die meisten von ihnen sind dann noch nicht verheiratet. Von daher stellt sich das Problem im mer weniger.» Noch einen Schritt weiter ging ein Leserbrief in der Zürichsee-Zeitung: «Andere Länder haben schon die Erfahrung gemacht, dass bei einem Waffenverbot die Morde an Ehefrauen durch Erwürgen in die Höhe schnellten. Erschossen werden ist weniger qualvoll ...

weiterlesen

ERKLÄRUNGSANSÄTZE
Opfer des eigenen Erfolgs
Waffen ins Zeughaus! | von Adi Feller | 19.04.2011

Die Waffenschutz-Initiative wurde unter anderem deshalb abgelehnt, weil viele ihrer Forderungen bereits umgesetzt waren. Beunruhigend ist die Rolle, die das Geld bei dieser Abstimmung gespielt hat.

weiterlesen

ABSTIMMUNGSKAMPF
Die Waffenschutz-Kampagne in Zahlen
Waffen ins Zeughaus! | von Chrigi Hug | 19.04.2011

  • Das Bündnis für den Schutz vor Waffengewalt umfasste über 100 Organisationen.
  • Etwa 100 Sitzungen waren nötig, um die Aktivitäten in allen Regionen des Landes zu organisieren und koordinieren.
  • Mindestens genauso viele Veranstaltungen und Aktionen haben wir und andere zur Initiative durchgeführt.
  • GSoA-Aktivistinnen und -Aktivisten haben innerhalb von knapp 4 Monaten rund 1'000 Plakate aufgehängt, 40'000 Kleber verbreitet und 200'000 Flyer verteilt.
  • Über 30'000 Gratis-Mobilisierungs-SMS wurden verschickt.
  • Insgesamt rund 8000 Personen waren Mitglied einer Pro-Waffenschutz-Facebook-Gruppe; gut 2000 von ihnen schmückten ihr Profilbild mit einem Waffenschutz-PicBadge.
  • Mehr als ein Dutzend Prominente ...

weiterlesen

DIE GEGENSEITE II
Im Argumentationsnotstand
Waffen ins Zeughaus! | von Martin Parpan | 19.02.2011

Mit den Argumenten, die gegen die Initiative «für den Schutz vor Waffengewalt» ins Feld geführt werden, decken die Initiativ-Gegner vor allem ihren eigenen Argumentationsnotstand auf.

weiterlesen

DIE GEGENSEITE I
Zwischen Zielscheibe und Aktivdienst
Waffen ins Zeughaus! | von Rahel Ruch | 19.02.2011

Die Initiative «für den Schutz vor Waffengewalt» wird massiv bekämpft. Wer sind unsere Gegner - und um was geht es ihnen wirklich?

weiterlesen

VERBRECHENSBEKÄMPFUNG
«Hauptproblem ist die leichte Verfügbarkeit von Waffen»
Waffen ins Zeughaus! | von Felix Birchler | 19.02.2011

Zu den rund siebzig Organisationen, die sich für die Waffenschutzinitiative aussprechen, gehören auch Verbände von PolizeibeamtInnen. Warum sprechen sich viele PolizistInnen für die Initiative aus? Felix Birchler sprach mit Josef Kofler von der Kantonspolizei St. Gallen.

weiterlesen

TASCHENMUNITION
In verschiedenen Varianten überall erhältlich
Waffen ins Zeughaus! | von Remo Ziegler | 19.02.2011

Die GSoA-Zitig wollte wissen, wie schwierig es ist, in der Schweiz Sturmgewehrmunition zu kaufen. Die Antwort fällt schlimmer aus, als befürchtet. Ein Bericht von einer Einkaufstour in Zürich.

weiterlesen

2  3  4  >
MITMACHEN
FRAUEN GEGEN WAFFEN
BEITRETEN
NEWSLETTER
 
SUCHE