event


19.08.2015 12:00

Aktionstage „Fluchtursachen bekämpfen – Waffenexporte verbieten!“

Von Mittwoch, dem 19. August bis Samstag, dem 22. August werden in Konstanz, Überlingen und Kreuzlingen verschiedene Protestaktionen und Veranstaltungen gegen die am Bodensee ansässige Waffenindustrie stattfinden. Ziel ist es Krieg als Fluchtursache von hier lebenden Geflüchteten zu thematisieren und insbesondere auf die Mitverantwortung der Waffenindustrie aufmerksam zu machen. Die Aktionstage wurden durch das Flüchtlingsnetzwerk „Refugees for Refugees“ initiiert und mit der Unterstützung vielfältiger politischer und gesellschaftlicher Organisationen organisiert - unter anderem der GSoA.

Das Basiscamp auf der Cherisy-Wiese in Konstanz wird Unterbringung und Rastplatz für FlüchtlingsaktivistInnen und Solidarische von außerhalb sein. Für alle, die sich solidarisch mit den Geflüchteten zeigen wollen und nach Konstanz kommen, bringt bitte ein Zelt, Schlafsack und Isomatratze mit. Es wird einer Küche für alle geben. Wir freuen uns auf euch!

Das Programm der Aktionstage sieht folgendermaßen aus:
Mittwoch, den 19.08.2015: 14:00 Uhr Ankunft Basiscamp Cherisy-Areal, 16:00 Uhr Flüchtlingskonferenz und Workshop zum Thema „ Selbstbestimmung Geflüchteter im Kontext freiwilliger humanitärer Hilfe“

Donnerstag, den 20.08.2015: 12:00 Uhr ATM Konstanz, 14:00 Uhr Kundgebung Marktstätte, 16:00 Uhr Mowag Kreuzlingen

Freitag, den 21.08.2015: 11:00 Uhr - Diehl Defence Holding GmbH in Überlingen, 14:00 Uhr Kundgebung Schiffsanlegestelle Überlingen, 16:00 Uhr Besuch Unterkunft Goldbach 20:00 Uhr Soliparty für Geflüchtete

Samstag, den 22.08.2015: 14:00 Uhr Große Abschlusskundgebung auf der Marktstätte Konstanz

Mehr Infos hier.