event


04.09.2010 14:00

antimilitaristisches Kaffekränzchen

Gerne laden wir zu einem antimilitaristischen Kaffeekränzchen ein,
mit Pelao Carvallo aus Chile/Paraguay
am Samstag 4. Sept. 2010:

in Zürich, Infocafé Kasama, Militärstr. 87a, 14.00

----

Ni Casco Ni Uniforme

Ein Gespräch über Antimilitarismus und soziale Bewegungen in Südamerika

mit "Pelao" Carvallo aus Chile/Paraguay.

"Seit immer schon Antimilitarist, war ich am Ende der Pinochet-Diktatur
revolutionärer Aktivist im Gymnasium. Zusammen mit anderen Libertären
führten wir den Antimilitarismus wieder in Chile ein, mittels
Organisationen, Publikationen und Aktionen. 1997 gründeten wir Ni Casco
Ni Uniforme (Weder Helm Noch Uniform). Auf lateinamerikanischer Ebene
war ich Sprecher von CLAOC (ex-ROLC, dem Koordinator der
Kriegsdienstverweigerung in der Karibik und in Lateinamerika)."

Kennen gelernt haben wir Pelao als Aktivist der WRI (Internationale der
KriegsverweigerInnen) und der anarchistischen "Comuna de Emma, Chana y
todas las demas..." in seinem neuen Aktionsfeld Asunción, Paraguay, als
Organisator eines internationalen Seminars über die Bezüge zwischen
Antimilitarismus, Feminismen, gegen-hegemonialen Sexualitäten sowie
Kleinbäuerlichen und Indigenen Bewegungen. Stoff genug für ein
spannendes Gespräch...


(mehr Info: www.gsoa.ch/gsoa/zeitung/143/antimilitarismus-mit-bezug/ ;
www.wri-irg.org/de/node/10006)