Veranstaltungen


12.04.2011 12:00 - 22:00

Global Day of Action on Military Spending

Global Day of Action on Military Spending

Am 12. April protestieren in 35 Ländern mit rund 100 verschiedenen Aktionen gegen die weltweit absurd hohen Ausgaben für Rüstung und Militär. Von Peking bis Alaska, von Islamabad bis Nairobi zeigen die Menschen ihren Unmut darüber, dass unsere Ressourcen in Panzer und Kanonen anstatt in Bildung, Entwicklung und Nahrungsmittelsicherheit investiert wird.

Auch die GSoA beteiligt sich am globalen Aktionstag und unterstützt die Aktion und Veranstaltungen, die am 12. April in Genf stattfinden:

12:00 | Genf | Place des Nations | Aktion

12.30 – 14.30 | Centre international, 1 rue de Varembé | Seminar: "Militärausgaben oder Milleniumsziele?"

20:00 | Uni-Mail, Salle N° MR 170 | Birmanie: Une main de fer militaire

Mehr Informationen zum Tag in Genf finden sich hier. Zusätzlich steht auch der diesjährige Ostermarsch unter dem Motto der Ent-Militarisierung.

 

Unsere Partnerorganisation in Katalonien, die Fundació per la Pau, hat das folgende Video erstellt, um die Verhältnisse zwischen den globalen Ausgaben für Militär und den Kosten für die Erreichung der Milleniumsziele der Uno darzustellen.