event


15.04.2013

Globaler Aktionstag gegen Militärausgaben

Am 15. April 2013 findet der dritte Global Day Against Military Spending (GDAMS) statt. AktivistInnen rund um den Globus werden mit kreativen Aktionen gegen die Milliardenausgaben für Rüstung und Krieg protestieren. Für das Jahr 2011 wurden die weltweiten Militärausgaben auf mehr als 1'738 Milliarden Dollar geschätzt, das sind fast 250 Dollar pro Kopf. Auch in der Schweiz werden Aktionen durchgeführt. In Bern werden wir mit einem grossen Armee-Sparschwein auf die unhaltbare Entwicklung aufkermsam machen, dass das Parlament in für zivile Bereich ein Sparpaket am schnüren ist, während die Armeeausgaben von 2011 3,9 auf im Jahr 2014 5 Milliarden Franken ansteigen. (Der Kauf neuer Kampfjets ist noch nicht mit eingerechnet.)

Wann: 11:45

Wo: Bern, Bahnhofplatz

Der GDAMS 2012 war ein grosser Erfolg. AktivistInnen führten rund 140 Aktionen in 43 Ländern durch. Die GSoA beteiligte sich mit Aktionen in Bern, Genf, Luzern und Zürich. Auch 2013 will die GSoA wieder mit aufsehenerregenden Protesten gegen milliardenschwere Rüstungsgeschäfte präsent sein. Bilder der vergangenen Aktionen und der Aufruf zum diesjährigen Aktionstag finden sich auch auf www.demilitarize.org.