Blog


Friedensfahnen

In Italien wehten über zwei Million Regenbogenfahnen von Balkonen, Fenstern und sogar an öffentlichen Gebäuden. In manchen Dörfern hing an jedem zweiten Haus eine solche Fahne. Auch andere Länder griffen die Idee der Friedensfahnen auf, z.B. in Deutschland und eben auch wir hier in der Schweiz, wo über 50'000 Fahnen aufgehängt wurden.

Wir verkaufen die Fahnen praktisch zum Einkaufspreis. Allfällige Gewinne fliessen in die Antikriegskampagne der GSoA.

Wir haben Fahnen mit der englischen Aufschrift PEACE, der italienischen Aufschrift PACE sowie Fahnen in Hebräisch oder Arabisch für 12.- Franken pro Stück. Bitte gewünschte Sprache angeben.

Fahnen in Arabisch und Hebräisch: Shalom und Salaam

Wir haben auch Friedensfahnen auch auf Hebräisch und Arabisch. Die Fahnen wurden auch schon nach Israel und Palästina gebracht und stossen auf Interesse bei den Friedensbewegten.

Es gibt die Fahnen einzeln sowie auch als zweisprachige Fahne.

Infoblatt

Die Regenbogenfahne mit dem italienischen Wort PACE bzw. dem englischen PEACE ("Friede") ist ein Symbol für den Widerstand gegen den Krieg. Mit ihren sieben Farben drückt sie die Vielfältigkeit all der Menschen aus, die gegen den Krieg sind.

Die Fahnen sollen möglichst sichtbar sein. Sie können an Balkonen oder am Fenster aufgehängt werden und an Kundgebungen oder Mahnwachen mitgenommen werden. Der Regenbogen hat mehrere Bedeutungen. Er ist ein Symbol der Versöhnung in der christlichen Religion, in der germanischen Mythologie ist es die Regenbogen-Brücke zum Himmel.

Woher kommt die Kampagne?

Angefangen hat die Kampagne in Italien, deshalb steht auf vielen Fahnen auch das italienische Wort PACE. Die Fahne gab es schon länger, Mitte September beschlossen Mitglieder diverser italienischer Friedensgruppen, eine Kampagne zu starten, um in Italien massiv zu zeigen, dass (fast) alle gegen den Krieg sind. Unter dem Slogan "Pace da tutti i balconi!" auf deutsch "Friedensfahnen an alle Balkone!" begannen sie die Fahnen zu verbreiten. Bis Ende März wurden über 2,5 Millionen Fahnen verkauft.

Als die Aktion an Grösse gewann, wirkte sie auch aufs Ausland. Im Tessin wurden die Fahnen schon länger importiert, in der Deutschschweiz begann die Gruppe für eine Schweiz ohne Armee (GSoA) Ende Februar, Fahnen aus Italien zu importieren. Auch in Deutschland und Österreich sind die Fahnen mittlerweile erhältlich. In der Schweiz wehen Mitte April rund 40'000 Fahnen, in Deutschland über 50'000.

Krieg löst keine Probleme, sondern schafft neue!
Wir sagen NEIN zum Krieg, und JA zum Dialog!