GSoA-Zeitung


Edition Nr.180

Auf Wiedersehen Nicolas, Willkommen Kishor

Nach rund anderthalb Jahren bei der GSoA lässt Nicolas Félix auf Ende Jahr seine Anstellung als politischen Sekretär hinter sich. Neues Gesicht in Bern wird Kishor Paul.

Nicolas hat während seiner Zeit im Seki Bern mit viel Elan und seinem starken Pflichtbewusstsein viel zum Neuaufbau der Regionalgruppe Bern beigetragen. Zudem hat er die Organisation des Ostermarschs übernommen. Nicolas trug mit seinem Bedürfnis, Zusammenhänge bis ins Detail zu verstehen, auch stark dazu bei, die inhaltliche und fachliche Arbeit der GSoA zu verbessern und den Übermut, der aus neuen Ideen entsteht, in konkreten Projekten und Arbeiten zu erden. Er war immer zur Stelle und hatte eine Hand frei, wenn jemand Hilfe brauchte. Rund um den Umzug des Berner GSoA Sekis wirkte Nicolas oft wie ein Ruhepol, der Ordnung ins Chaos brachte. Nun aber wird er uns auf Ende Jahr verlassen, weil er seinen Horizont noch in andere Richtungen erweitern möchte. Wohin es ihn wohl als Philosophiestudent als nächstes hinzieht wird? Wir sind gespannt!

 

Nicolas wird sich zum Glück nicht gänzlich verabschieden, sondern noch bei der Organisation des nächsten Ostermarschs mitwirken. Und wir hoffen natürlich, dass er sich weiterhin aktiv in der Regionalgruppe, im Vorstand der GSoA und als Unterschriftensammler engagieren wird.

Neues Mitglied des Sekretariats in Bern wird Kishor Paul. Kishor, auch Kish genannt, ist angehender Historiker und Politwissenschaftler und war schon in diversen privaten Hilfsorganisationen, Politgruppen und NGOs tätig. Bis Ende Oktober arbeitete er als Campaigner für die Nationalratswahlen bei der Sozialdemokratischen Partei Schweiz. Er wird in erster Linie Nicolas’ Aufgaben übernehmen – die Organisation des Ostermarsches und die Planung der Veranstaltungen für die Regionalgruppe Bern, wobei ihm sicherlich auch sein grosses Netzwerk im Raum Bern zu Gute kommen wird.

 

Wir wünschen Nicolas viele spannende Erlebnisse und Erfahrungen – welche Richtungen er auch immer einschlägt und freuen uns, Kish im Seki-Team willkommen zu heissen!