GSoA-Zeitung


Edition Nr.181

Kampfjetaktion auf dem Bundesplatz

Das Parlament hat am 20. Dezember definitiv entschieden: Sechs Milliarden sollen in die Beschaffung von neuen Kampfjets fliessen. Die NZZ enthüllte diesbezüglich, dass sich die Kosten für die Jets über die gesamte Lebensdauer hinweg auf 24 Milliarden Franken summieren werden. Ein massiver Betrag, welcher in Bereichen wie der Bildung, in der Gleichstellung oder gegen den Klimawandel fehlen wird. Somit kann der Entscheid des Nationalrates als ein überteuertes und vorgezogenes Weihnachtsgeschenk verstanden werden. Darum zogen wir pünktlich zu Weihnachten mit einem als Geschenk verpackten Jet auf den Bundesplatz und sagten damit deutlich: Einmal retour bitte, dieses Weihnachtsgeschenk will niemand! Die Aktion läutete damit auch die Referendumskampagne ein. Am 8. Januar starteten wir schweizweit mit der Sammelphase. Bereits über 10`000 Personen haben sich innerhalb einer Woche dazu bereit erklärt, die nötigen 50`000 Unterschriften zu sammeln.