GSoA-Zeitung


Edition Nr.181

Panzer stoppen, Kriege beenden, Klimakrise beenden!

Am 16.10 stoppten wir mit einer Menschenblockade das grösste Defilee der Schweizer Armee seit zehn Jahren. Friedlich und mit einem grossen Transparent mit der Aufschrift «Panzer stoppen, Kriege beenden, Klimakrise bekämpfen!» stellten wir uns den Kriegsmaschinen in den Weg. Wir forderten,dass die Schweiz sich dezidierter gegen Kriege,wie den in Rojava, ausspricht; Handelsinteressen nicht über Menschenrechte stellt und die Klimakrise vehementer bekämpft. Gerade jetzt, da Erdogan völkerrechtswidrig in Rojava einmarschiert ist, ist eine Militärparade absolut inakzeptabel! Auch in der Zeit der Erderhitzung ist ein solches Defilee mit schweren, unökologischen Panzern höchst bedenklich. Unfassbar ist ausserdem, dass die Schweiz lediglich eine halbe Milliarde für die globale Bekämpfung der Klimakrise gesprochen hat, während sie gleichzeitig jährlich 4,5 Milliarden ins Militär investiert. Gegen diese Missstände wollten wir uns wehren und führten erfolgreich die Aktion«Panzer stoppen» durch!