Medienmitteilung


„Lieber eine Waffe als einen Menschen begraben“

Der Nationalrat hat heute über die Initiative „Für den Schutz vor Waffengewalt“ debattiert. Die Abstimmung wird morgen erfolgen.

Die Gruppe für eine Schweiz ohne Armee GSoA hat anlässlich dieser Debatte vor dem Bundeshaus eine Schweizer Armeewaffe zu Grabe getragen. Die Aktion stand unter dem Motto „Lieber eine Waffe als einen Menschen begraben.“

Die GSoA hofft, dass sich die NationalrätInnen das Motto zu Herzen nehmen und die Initiative "Für den Schutz vor Waffengewalt" zur Annahme empfehlen. Die überholte und sicherheitspolitische völlig sinnlose Tradition der Heimaufbewahrung der Armeewaffe gehört endlich begraben.