Themen > Krieg und Frieden

KRIEG UND FRIEDEN
Regionalgruppen
von GSoA | 01.01.03.

Berichte der Regionalgruppen Bern und Zürich.

(sd) In Bern ist immer etwas los, wenn es um die Organisation einer nationalen Kundgebung geht. So auch am 2.11. als bei strömendem Regen 5000 Menschen gegen den Krieg im Irak auf die Strasse gingen. Die ganze GSoA-Regionalgruppe trotzte dem Regen und baute die Bühne auf, war am Ordnungsdienst beteiligt, verkaufte Punsch und erklärte den Ortsunkundigen den Weg zum Helvetiaplatz. Für die GSoA hielt Iris eine Rede auf dem Bundesplatz, die auch ausserhalb der GSoA viel Beachtung und Lob fand. Als die Demo zu Ende ging, waren wir wohl alle froh, dass wir in diesem Jahr das letzte Mal gegen den Krieg auf der Strasse waren. Seit dem US-Angriff auf Afghanistan hat die GSoA in Bern vier nationale Kundgebungen organisiert, was jedes Mal eine "heiden" Arbeit ist...

Die nächste Antikriegsdemo in Bern ist erst wieder am 15.2. und wird nun nicht mehr in gewohntem Ausmass an der GSoA hängen. Das ist für uns aber noch lange kein Grund die Hände in den Schoss zu legen. Mit Erscheinen dieser Zeitung beginnt für uns die Verteilung der "Zeitung gegen den Krieg", wir sind also in der nächsten Zeit öfters auf der Strasse anzutreffen und freuen uns über aufmunternde Worte und neue AktivistInnen...

Wer bei uns vorbeischauen will, sei herzlich eingeladen, an eine Regionalgruppensitzung zu kommen, wir treffen uns jeden dritten Dienstag um 19 Uhr in der Neubrückstrasse 17. Die nächste Sitzung ist am 4.2., wir freuen uns auf Dich!


Infos aus der Regionalgruppe Zürich

(sl) Wetter hin oder her: Im Dezember steht die GSoA-Regionalgruppe Zürich auf der Strasse. Dieses Stadtbild ist in Zürich in den letzten paar Jahren zur Tradition geworden. Letztes Jahr war der Anlass das Verteilen der Zeitung «Kein Krieg», für die die GSoA-Zürich zusammen mit den Grünen Schweiz eine Vorabnummer produzierte. Mit einem Riesen-Transparent auf der Bahnhofbrücke machten wir zudem auf die Webseite www.keinkrieg.ch aufmerksam, auf der wir weitere Hintergrundinformationen zum «Krieg gegen Terror» veröffentlichen.

Die Reaktionen auf der Strasse waren überaus positiv, wir erhielten viel Lob und aufmunternde Worte. Ganz spontan wurden uns sogar Spenden für die nächste Nummer der Zeitung in die Hand gedrückt. Natürlich gibt es aber auch diejenigen PassantInnen, die «Krieg einfach geil» finden oder «Bush halt schon den schöneren Mann als Saddam»... Aber die Mehrzahl der SchweizerInnen, dies zeigte diese «Strassenumfrage» bringt für die Kriegsdrohungen der USA gegen Irak null Verständnis auf. Wir arbeiten daran, dass dies so bleibt.

Die Sitzungen der GSoA-Zürich finden jeden ersten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr an der Quellenstrasse 25 in 8005 Zürich statt. Interessierte sind herzlich willkommen.

Thema: Krieg und Frieden
Typ: GSoA-Newspaper
Ausgabe: 106

Share: