Einträge in Die Welt spinnt

Die Welt vermag uns immer wieder zu überraschen, im Guten wie im Schlechten. Und manchmal ist sie auch gänzlich wirr.

GLOSSE
Not macht erfinderisch!
Armee und Zivildienst | von Lewin Lempert | 12.02.2016

Die Schweizer Armee befindet sich in Höchstform. Endlich stehen genug Flüchtlinge an der Grenze, um nach der konstanten Schelte der letzten Jahre mal wieder Taten vollbringen zu können. Die beste Armee der Welt wird an der Grenze gebraucht – und da eilen sie hin! Leider sind es dann doch etwas zu viele Kinder und Frauen, um die echten Patronen auszupacken. Die kann man sonst ja nur an den leeren Berghängen verballern. Ach, und welch schicksalhafte Fügung: Terror in Paris, Untergang Europas, Untergang der westlichen Zivilisation! Das schreit nach einer eisernen Faust, nach der Schweizer Armee. Dass ...

weiterlesen



«WAR ON TERROR»
Wer vom Irak-Krieg nicht reden will, sollte von ISIS schweigen
Krieg und Frieden | von GSoA | 24.11.2015

Die beiden barbarischsten Formen aktueller Terrormethoden sind der Drohnenkrieg und die Selbstmordattentate. Der Drohnenkrieg ist barbarisch, weil nur eine Seite ein Risiko eingeht, auf einen getöteten Terroristen neun unschuldige zivile Opfer und auf jedes Opfer acht Terroristen kommen. Die Selbstmordattentate sind barbarisch, weil die Täter völlig unberechenbar und rücksichtslos sind, da sie mit dem eigenen Leben abgeschlossen haben. Über den Drohnenkrieg habe ich mich in meinem Basler Uni-Vortrag über den „Krieg gegen den Terror - Bilanz einer Katastrophe" (Blog vom 8.4.2015) geäussert. Hier und jetzt gehe ich aus von den schrecklichen Attentaten in Paris ...

weiterlesen



BURGUNDERFELDZUG
Der letzte Angriffskrieg der Schweiz
Krieg und Frieden | von Andreas Weibel | 16.08.2015

Vor genau 200 Jahren führte die Schweiz ihren letzten Angriffskrieg. Der Jahrestag des damaligen Kriegszugs gegen Frankreich sollte heute mindestens so viel zu denken geben wie derjenige der Schlacht von Marignano.

Die SVP-Interpretation der Schlacht von Marignano als Geburtsstunde der Schweizer Neutralität steht im Gegensatz zur historischen Realität und ist ein Mythos. Die Interpretation widerspricht aber auch komplett dem Verhältnis der geistigen Väter der Bürgerlichen zur Neutralität.

Die Konservativen des 19. und frühen 20. Jahrhunderts hatten eine sehr viel selektivere Einstellung zur Neutralität. Für sie war ein Angriffskrieg durchaus eine ...

weiterlesen



MESSIE-MILITARISMUS
Übernehmen Sie jetzt eine Schrottpatenschaft
Armee und Zivildienst | von GSoA | 22.03.2012

Wird etwas alt, technisch überholt oder ist kaputt gegangen, ersetzt man es meistens, wenn der Ersatz die Funktion des ausgemusterten Objekts erreicht oder gar übertrifft. Stellt man aber fest, dass man etwas von Anfang gar nie gebraucht hat - wir denken da beispielsweise an Tamagotchis, Spielzeug aus Überraschugseiern und Panzer - werden ...

weiterlesen



WIE BÜRGERLICHE POLITIK DIE SCHWEIZ GEFÄHRDET
Neue Kampfjets statt Katastrophenschutz?
Armee und Zivildienst | von GSoA | 14.03.2011

Die Politik der bürgerlichen Parteien ist eine Gefahr für die Sicherheit der Schweiz. Schon seit Jahren kritisiert die GSoA, dass sowohl die Behörden wie auch die SVP, FDP, CVP, BDP und teilweise auch die glp sich einer nüchternen Bedrohungsanalyse verweigern. Noch immer herrscht der Geist des ...

weiterlesen



STAR TREK BEI DER SCHWEIZER ARMEE
Dutzende Millionen für High-Tech-Spielzeug
Armee und Zivildienst | von GSoA | 03.03.2011

Die Schweizer Armee hat beschlossen, für mehrere Dutzend Millionen Franken neues High-Tech-Equipment für ihre Soldaten zu beschaffen. Welches konkrete Bedrohungsszenario die Militärplaner bei dem Rüstungskauf im Kopf haben, wird wohl ihr Geheimnis bleiben. Klar ist jedenfalls, dass andere Armeen schon vor Jahren gemerkt haben, dass sich ...

weiterlesen



ARGUMENTE DER WAFFENLOBBY
"Erschossen werden ist weniger qualvoll"
Waffen ins Zeughaus! | von GSoA | 09.02.2011

Die Gegner der Initiative für den Schutz vor Waffengewalt bieten im Abstimmungskampf immer wieder Grund zum Kopfschütteln und Stirnrunzeln. Hier haben wir einige der haarsträubendsten Zitate aus Interviews und Leserbriefen zusammengetragen.

weiterlesen



FAQ
Griechenland: Aufrüstung trotz Pleite
Krieg und Frieden | von Karin Jenni | 22.10.2010

Griechenland - hoch verschuldet und von der Wirtschaftskrise gebeutelt - rüstet seine U-Boot-Flotte auf: Zu den vier bereits vor Jahren bestellten U-Booten, kauft Griechenland von Deutschland noch zwei weitere hinzu. Seit Jahrzehnten befinden sich Griechenland und die Türkei in einem Aufrüstungswettkampf. Immer häufiger äussern jedoch Regierungsvertreter beider Länder, dass sie diese desaströse Rüstungsspirale durchbrechen wollen. Wieso also der Rüstungskauf in der jetzigen Wirtschaftslage? Es wird spekuliert, dass Berlin ohne den U-Boot-Deal dem EU-Rettungspaket nicht zugestimmt hätte. Während Deutschland Athen also auf der einen Seite für seine überbordenden Staatsausgaben verurteilt, nötigt ...

weiterlesen




USA rüsten Pulverfass Nahost auf
Krieg und Frieden | von Nina Regli | 22.10.2010

Die Meldung über den geplanten Waffen-Deal zwischen den Vereinigten Staaten und Saudi-Arabien lässt auch die letzten Hoffnungen auf die Obama-Administration platzen: Für über 60 Milliarden Dollar soll Saudi-Arabien in nächster Zeit bei US-amerikanischen Waffenfirmen einkaufen. Noch nie zuvor wurde ein grösserer Waffenhandel abgewickelt. Saudi Arabien steht regelmässig wegen systematischen und massiven Menschenrechtsverletzungen in der Kritik.
Auch die Schweiz mischt wacker mit im grossen Geschäft: Ein Blick auf die Statistik der Schweizer Kriegmaterialausfuhren im ersten Halbjahr 2010 zeigt: Hinter Deutschland ist Saudi-Arabien zweitgrösster Abnehmer.

weiterlesen